top of page

13.05.2023 - Die längste Nacht der Nächte in Meißen!


Meißen, 21.04.2023

Am 13. Mai feiert Meißen Kunst, Kultur und Architektur

Ein Gewirr aus Klängen, Stimmen und Lichtern in der historischen Altstadt, lustwandeln und träumen auf den romantischen Straßen und Plätzen, dazu ein milder Frühsommerabend – Die Lange Nacht in Meißen ist ein Höhepunkt im Veranstaltungskalender und bringt in diesem Jahr noch mehr mediterranes Flair in die Porzellan- und Weinstadt als sonst.

Beim Blick in das prall gefüllte Programm für den 13. Mai dürften diesmal selbst treue Fans aufhorchen. Selten gab es bei einer Langen Nacht mehr spannende Einblicke, besondere Zwischentöne und außergewöhnliche Orte zu erleben.


Lange Nacht für Familien

Ein Streifzug über das Veranstaltungsgelände lohnt sich auch in Familie, denn schon ab den frühen Abendstunden ist einiges los. So laden Frauenkirche und Albrechtsburg zum Basteln und Raten und auch an vielen anderen Orten warten coole Entdeckungen auf die jüngsten Nachtschwärmer. Der Eintritt für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren ist frei!


Neue Orte, mehr Akteure und ein großes Stück Freiheit

Das Domherrenhaus auf der Freiheit 6, Afranische Pfarre, das Anwesen Hintermauer 15, die noch im Bau befindliche Jahnhalle oder die Alte Bienenwirtschaft am Steinberg: am 13. Mai öffnen auch sonst verschlossene Gebäude und Höfe ihre Türen für neugierige Besucherinnen und Besucher. Neben den architektonischen Schönheiten locken wie immer hier und dort musikalische Appetithappen von Geigenmusik bis Percussion. Auch ein Glas Wein oder ein kleiner Snack dürfen mancherorts genossen werden. Wer vor allem von dem schönen Straßenzug auf der „Freiheit“ nicht genug bekommt, der sollte im Jahnaischen Hof bei Kunst und Akkordeonmusik vorbeischauen oder schließt sich einer der Touren an, die vom Markt 10 aus entlang der historischen Pfade und Wohnstätten der Domherren führen.


Gott und die Welt

Hinauf auf die Türme von Dom und Frauenkirche, Schwelgen in festlicher Violinen, Orgel- oder Chormusik oder Wandeln auf den Spuren der Minnesänger – in und auf den Meißner Altstadtkirchen lässt es sich am 13. Mai herrlich, ja göttlich ins Träumen kommen. Ernstere Töne gibt es dagegen in der Nikolaikirche am Tor zum Triebischtal. Die übergroßen Porzellanfiguren, die hier an die Gefallenen des ersten Weltkriegs kann man bei Führungen oder auf eigene Faust besichtigen.


Kino und Kurbeltheater

Filmpalast und Theater laden wieder zu ihren spannenden Führungen hinter die Kulissen ein. Zudem glänzt im Theaterfoyer Wiete Sommer mit einer Tanzperformance zum Weißen Gold und Georg Schütze präsentiert auf der Kleinen Bühne sein Kurbeltheater Hans Huckebein. Die Freie Werkschule zeigt ab 20 Uhr im Filmpalast Kurzfilme ihrer jungen Kameratalente.


Zwischen Tradition und Streetart

Die Meißner Kunstszene ist vielfältig und die Gelegenheit günstig, zur Langen Nacht in diese Szene abzutauchen. Am Akti an der Elbe sind jugendliche Sprayerinnen und Sprayer eingeladen, die riesige Graffitiwand zu erobern. In der Görnischen Gasse öffnen die zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstler von Porzellan bis Comic ihre Ateliers – umrahmt wird der Abend in der „Gö“ von Musik im Porzellanwohnzimmer – hier spielen pákos und Weggefährten. Wen von hier der Weg weiterführt ins Traditionshaus MEISSEN, dem bieten sich im Künstlergespräch mit Olaf Stoy überraschend witzige Einblicke in die Vielfalt seiner Ausdrucksformen. Im Kunstverein lauert mit „Wölfe“ eine multimediale Performance auf neugierige Besucher.


Ein spanisches Finale mit Botschaft

Temperament und Feuer: Zum 50. Todestag von Pablo Picasso ehrt der in Meißen lebende spanische Künstler Emilio Fornieles das Malergenie mit einer außergewöhnlichen Action-Painting Performance. Begleiten wird ihn dabei ein Flamenco-Ensemble um Tänzerin Rebeca Ortega: die Sängerinnen Natalia Marín und África Granados, Alec Willis (Gitarre) und Álvaro Martín (Perkussion). Eine herausragende Besetzung, die vor allem der großzügigen Unterstützung durch die Spanische Botschaft in Berlin zu verdanken ist. Für das fulminante Lange Nacht-Finale im Sinne der deutsch-spanischen Freundschaft hat sie die Künstlerinnen und Künstler nach Meißen eingeladen.


Gemeinsam genießen

Von A(lbrechtsburg) bis Z(ahnrad und Zylinder) – an diesem Abend wird sicher jeder das Richtige für sich finden. Wer sich trotzdem ein wenig Begleitung und zusätzliches Insiderwissen wünscht, der kann sich mit den Meißner Gästeführerinnen und Gästeführern auf einen inspirierenden Spaziergang zwischen Altstadt und Manufaktur oder entlang der Freiheit begeben.

Dreh-, Angel- und Treffpunkt für den Abend ist der Heinrichsplatz. Dort serviert die Cambium Compagnie feinen Wein und Kulinarisches. Bei Kerzenschein und Mondlicht sind um Mitternacht alle Gäste geladen, gemeinsam die Lange Nacht ausklingen zu lassen, ins Gespräch zu kommen und miteinander auf das Erlebte anzustoßen.

Die Eintrittsbänder gibt es ab sofort im Vorverkauf in folgenden Einrichtungen: Albrechtsburg Meissen, Erlebniswelt MEISSEN, Theater und Tourist-Information. Am 13. Mai sind die Eintrittsbänder an vielen Veranstaltungsorten an der Abendkasse erhältlich.

Eintritt: Normal 10 Euro, ermäßigt 7 Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei.

Die Lange Nacht 2023 findet mit freundlicher Unterstützung der Spanischen Botschaft und der Sparkasse Meißen statt.


Hier geht's zum Programm-Flyer


(Quelle: Stadt Meissen)

bottom of page