Suche

Haus der Sinne, Café Schokolade und mehr ...


Eintauchen ins Genuss-Reich.

Es sind Kleinigkeiten, die bekanntlich den großen Unterschied machen und das Glücksgefühl sofort steigern können: Im "Haus der Sinne" im sächsischen Obercunnersdorf lädt Ingrid Fischer ein, mit allen Sinnen zu genießen. Die Gemütlichkeit der Oberlausitz trifft dabei in einem traditionellen Umgebindeanwesen auf große Leidenschaft.

Im elterlichen Geburtshaus hat sich die Schokoladen-Liebhaberin mit einer Mischung aus Blockstube und Fachwerkbau auf verschiedensten Ebenen einen Traum erfüllt. Nach mehr als 30 Jahren im Baubetrieb des Ehemannes übergab die zweifache Mutter Ingrid Fischer vor sieben Jahren ihren Schreibtisch an ihre Tochter, um sich künftig einer neuen Herausforderung zu stellen. "Ich liebe es, Menschen zusammenzubringen. Zudem war der Genuss in meiner Familie schon immer ein wichtiges Thema. Ich hatte das Glück, in meinem Leben viele Orte kennenzulernen. Gerade die Küstenregionen habe ich durch ihre Liebe zum Detail ins Herz geschlossen und meine Visionen eines eigenen Cafés entwickelt", sagt Ingrid Fischer, die jedoch auf der Erfurter Krämerbrücke den entgültigen Entschluss fasste, aus dem Hobby einen Beruf zu machen. "Dort haben wir eine wunderbare und genussvolle Verbindung aus Chocolaterie und Kaffeerösterei erlebt. Das war für mich der Stein des Anstoßes." Wieder zurück in der Heimat, orderte Ingrid Fischer über eine Freundin, die als Handelsvertreterin arbeitet, mit Wein ein weiteres Genussprodukt - und startete in Obercunnersdorf mit Unterstützung ihrer Schwester Petra zunächst ein Improvisationsprojekt. Doch nicht nur im malerischen Dorf, sondern durch die Teilnahme an zahlreichen Messen auch über dessen Grenzen hinaus wurde das "Haus der Sinne" schnell bekannt.

Heute wird Ingrid Fischer in ihrer Oase der Ruhe von insgesamt vier Mitarbeitern unterstützt. Das Credo das Teams: Glücklich machen! "Mir liegt es am Herzen, unseren Kunden selbst davon zu berichten, woher die Produkte stammen. Ich könnte nie etwas verkaufen, wovon ich selbst nicht überzeugt bin", sagt Ingrid Fischer, die in der stilvoll eingerichteten Caféstube, dem Pavillon im Gartenhaus oder dem jahrezeitlich eingerichteten Zimmern im Obergeschoss auch eine Vielfalt an Schokoladen, Kaffee, Weinen, Gewürzen und Dekoartikeln von Seide bis Holz anbietet.

Besonders beliebt sind dabei die Produkte der Manufaktur "Altes Gewürzamt" von Ingo Holland, die sich durch die bekannte Schnupperdose auszeichnen und nur an Fachhändler vertrieben werden. Neben Artikeln von "Bremer Feinkost" sind auch die Öle der österreichischen Ölmühle Fandler sowie die Schokoladen von Berger, Clement und Wildbach im "Haus der Sinne" erhältlich. "Gern stellen wir auch Gutscheine oder Arrangements als Geschenkidee zur Verfügung", sagt Ingrid Fischer, deren eigens kreierte Kuchen und Torten im Rahmen von individuellen Verkostungen und kleinen Feierlichkeiten sehr gefragt sind. Bis zu 15 Personen finden in den verschiedenen Räumlichkeiten Platz.

Quelle: http://www.topfgucker-tv.de/haus-der-sinne-2-2/

Haus der Sinne, Café Schokolade und mehr ...

02708 Kottmar, OT Obercunnersdorf Hauptstraße 28 Telefon: +49 (0)35875 67488 Webseite: http://www.haus-der-sinne.biz/

#HausderSinne

MapsGuide Projektmanagement 01277 Dresden, Jüngststraße 13 Tel. (49) 351 312 588 21

Mail: kontakt@mapsguide-projektmanagement.de

  • Facebook - Black Circle
  • Twitter - Black Circle
  • RSS - Feed

© 2016 by LUST AUF DRESDEN. Created by MapsGuide Projektmanagement

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
  • RSS
  • Topfgucker-TV