Suche

Nachhaltig kochen mit der App Zu gut für die Tonne!


Jetzt die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit 2017 als Startpunkt nutzen und mit der Zu gut für die Tonne!-App Lebensmittelabfälle vermeiden.

Jedes Jahr werden in Deutschland 11 Millionen Tonnen Lebensmittel verschwendet. Wer dies ändern möchte, dem bietet sich jetzt ein guter Startpunkt: die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit 2017, die vom 30. Mai bis 5. Juni stattfinden. Mit der kostenlosen App Zu gut für die Tonne! des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) kann jeder Lebensmittelabfälle reduzieren. Die App für iOS und Android ist ein mobiles Restekochbuch mit praktischen Tipps zu Einkauf, Lagerung und Haltbarkeit von Lebensmitteln.

Resterezepte von Prominenten und Hobbyköchen

Bis zu drei übrig gebliebene Zutaten kann man auf der Suchseite der Zu gut für die Tonne!-App kombinieren. Die App des BMEL enthält mehr als 450 Reste-Rezepte, die von Sterneköchen wie Johann Lafer, prominenten Kochpaten wie Daniel Brühl und engagierten Hobbyköchen stammen. Das Besondere: Jeder kann mithelfen, die App noch besser zu machen, und eigene Rezepte vorschlagen unter www.zugutfuerdietonne.de.

Praktisches zu Einkauf, Lagerung und Haltbarkeit

Die Zu gut für die Tonne!-App gibt außerdem Tipps zu Einkauf, Aufbewahrung, Haltbarkeit und Zubereiten von Lebensmitteln, unter anderem mit einem Lebensmittellexikon. Ein Einkaufsplaner bringt Übersicht in den Supermarktbesuch und hilft dabei, Mengen richtig einzuschätzen und Zeit im Geschäft zu sparen.

Für Smartphone und Tablet kostenlos im AppStore und bei GooglePlay

Herunterladen kann man die kostenlose App via www.zugutfuerdietonne.de oder gleich im AppStore oder bei GooglePlay. Sie ist kompatibel mit iPhone, iPod touch und iPad ab iOS 5.1 sowie mit Android-Smartphones und Tablets ab Version 2.3.3 ab 320 Pixeln Screenbreite. Seit ihrer Veröffentlichung im November 2012 wurde die Zu gut für die Tonne!-App mehr als 783 000-mal heruntergeladen.

Initiative Zu gut für die Tonne!

Jedes achte Lebensmittel, das wir kaufen, werfen wir weg. Pro Person und Jahr sind das rund 82 Kilogramm Lebensmittelabfall. Rund zwei Drittel davon wären vermeidbar. Wie sich Lebensmittelabfälle reduzieren lassen, zeigt die Initiative Zu gut für die Tonne! des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Akteure aus Industrie, Handel, Gastronomie und Landwirtschaft sowie Verbraucherverbände, Kirchen und NGOs unterstützen die Initiative. Unter www.zugutfuerdietonne.de finden sich Tipps zu Lebensmittellagerung und -haltbarkeit, Fakten zur Lebensmittelverschwendung sowie Rezepte für beste Reste.

Pressekontakt Zu gut für die Tonne! Eine Initiative des BMEL Sarah Hermges Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung Deichmanns Aue 29, 53179 Bonn Telefon: +49 (0)228 996845-7340 E-Mail: kontakt@zugutfuerdietonne.de Weitere Presseinformationen und Bildmaterial unter: https://www.zugutfuerdietonne.de/presse/

#BundeszentrumfürErnährungBZfEinderBundesan #BMEL

MapsGuide Projektmanagement 01277 Dresden, Jüngststraße 13 Tel. (49) 351 312 588 21

Mail: kontakt@mapsguide-projektmanagement.de

  • Facebook - Black Circle
  • Twitter - Black Circle
  • RSS - Feed

© 2016 by LUST AUF DRESDEN. Created by MapsGuide Projektmanagement

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
  • RSS
  • Topfgucker-TV