Frisch, bunt und vielseitig: Grill-Gemüse darf auf keiner Sommerparty fehlen


"Gemüse ist das neue Fleisch", stellt Trendforscherin Hanni Rützler fest. Auch in der Grillsaison greifen Verbraucher immer häufiger zu Gemüsegerichten. Der VEBU (Vegetarierbund Deutschland) gibt Tipps zum Veggie-Grillen. Berlin, 22. Juni 2017 "Gemüse ist das neue Fleisch", schreibt Trendforscherin und Ernährungswissenschaftlerin Hanni Rützler in ihrem aktuellen 'Food Report 2018'. Pflanzliche Kost liegt eindeutig im Trend. Laut einer Befragung des Marktforschungsinstituts Skopos ernähren sich aktuell 1,3 Millionen Menschen in Deutschland rein pflanzlich. Das zeigt sich auch in der Grillsaison. "Bei vielen Verbrauchern landen immer weniger Tierprodukte auf dem Grill. Der Fleischverzehr in Deutschland ist seit Jahren rückläufig. Pflanzliche Speisen spielen immer häufiger die Hauptrolle auf dem Teller, denn sie sind gesünder als Fleisch und Wurst, schützen die Tiere und unsere Umwelt. Ob Gemüse-Tofu-Spieße, frische Salate oder Paprikaschoten mit einer veganen Frischkäsefüllung – Pflanzliche Grillkreationen laden zum kreativen Ausprobieren ein und bereichern jede Sommerparty", sagt Sebastian Joy, VEBU-Geschäftsführung. Gemüse statt Fleisch: Fleischverzehr weiterhin rückläufig Laut Marktforschungsinstitut Nielsen stieg der Umsatz mit vegetarisch-veganen Produkten im Lebensmitteleinzelhandel im Jahr 2016 auf 686 Millionen Euro. Das ist eine Umsatzsteigerung von 19 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Gleichzeitig ist der Fleischverzehr in Deutschland seit Jahren rückläufig. Mit einem Pro-Kopf-Verzehr von 60 Kilogramm im Jahr 2016 hat sich die Menge im Vergleich zum Vorjahr um rund ein Kilogramm verringert. 22 Prozent entscheiden sich bewusst für pflanzliche Gerichte Zu den häufigsten Gründen für die Veggie-Ernährung gehört laut 'Nielsen Food-Studie' die Erhaltung der eigenen Gesundheit. Bereits ein Drittel der Verbraucher reduziert gezielt seinen Fleischkonsum. Eine aktuelle Forsa-Studie für das Jahr 2016 ergab zudem, dass 22 Prozent der Verbraucher mindestens gelegentlich bewusst vegane Mahlzeiten in den Alltag integriert. Im Jahr 2014 waren es noch 12 Prozent. Mittlerweile steigen 8 Prozent der Verbraucher zumindest zeitweise auf eine ausschließlich pflanzliche Ernährung um. Das sind doppelt so viele wie im Jahr 2014. "Immer mehr jüngere Menschen entscheiden sich bewusst für eine nachhaltige, pflanzliche Ernährung. Fleischfreie Haushalte gibt es vor allem bei den unter 29-Jährigen”, so Joy. Tipps für kreatives Gemüse-Grillen "Schon lange haben sich Klassiker wie die Folienkartoffel bewährt. Wer den Trend zum Gemüse auf dem Grill ausprobieren möchte, kann aber ruhig auch zu ungewöhnlichen Sorten greifen. Vor allem wasserarmes Gemüse wie Artischocken, Kürbis, Maiskolben und Chicorée eignet sich hervorragend. Damit möglichst viele Nährstoffe erhalten bleiben, sollte es bei niedriger Temperatur und nicht zu lange gegart werden", erklärt Joy. Knollensellerie ist nicht nur gesund, er eignet sich auch für schmackhafte Steaks. Dafür einfach den Sellerie vorkochen, in zwei Zentimeter dicke Scheiben schneiden und über Nacht in einer Marinade aus Olivenöl und Knoblauch ziehen lassen. Nach Belieben würzen, kurz auf den heißen Grill legen und genießen. Paprika, Zwiebeln, Zucchini und Champignons lassen sich hervorragend abwechselnd auf einem Gemüsespieß zusammenstecken und werden so zum bunten Hingucker auf jeder Grillparty. VEBU-Kampagne 'Vegan Grillen' Noch mehr Tipps bekommen Grill-Fans bei den Aktionen der VEBU-Regionalgruppen. Im Rahmen der VEBU-Kampagne 'Vegan Grillen' finden deutschlandweit Veranstaltungen statt, die zum fleischfreien Schlemmen einladen. “Ob mit der Familie, mit Freunden oder bei einer der bundesweit stattfindenden VEBU-Grillaktionen, heute finden sich auf den Grills landauf landab leckere, pflanzliche Grillspezialitäten”, so Joy. Leckere Grillrezepte und weitere Informationen zu den VEBU-Grillaktionen finden Sie unter: www.vegan-grillen.de Dort werden die Termine der zukünftig geplanten Aktionen im Zeitraum Juni bis September veröffentlicht.

Der VEBU ist die größte Interessenvertretung vegetarisch und vegan lebender Menschen in Deutschland. Seit 1867 setzt sich die Organisation mit positiver Öffentlichkeitsarbeit dafür ein, den Fleischkonsum dauerhaft zu senken und eine pflanzenbetonte Lebensweise als attraktive und gesunde Alternative allen Menschen zugänglich zu machen. Der VEBU unterstützt beim Start in eine genussvolle Ernährung mit zahlreichen Angeboten und zeichnet sich durch motivierende Kampagnen, vielfältige Veranstaltungen und die zielgerichtete Arbeit mit Multiplikatoren aus. Für Experten wie Verbraucher hat sich die Organisation als führende Anlaufstelle in allen Fragen des vegetarisch-veganen Lebens etabliert. www.VEBU.de

Pressekontakt Wiebke Unger VEBU (Vegetarierbund Deutschland e.V.) Genthiner Straße 48 10785 Berlin Telefon +49 30 29 02 82 53-0/-19 presse@vebu.de www.vebu.de

#VEBUVegetarierbundDeutschlandeV #GrillGemüse

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

MapsGuide Projektmanagement 01277 Dresden, Jüngststraße 13 Tel. (49) 351 312 588 21

Mail: kontakt@mapsguide-projektmanagement.de

  • Facebook - Black Circle
  • RSS - Feed

© 2016 by LUST AUF DRESDEN. Created by MapsGuide Projektmanagement