Suche

Holländischer Matjes an roter Bete und in Portwein marinierten Zwiebeln


Sachsen (Maxen) - Im Unterschied zu deutschen Matjes wird der Holländische mit weniger Salz gebeizt. Gert Richter, Chefkoch vom Gasthof Maxen, empfiehlt diesen mit marinierten Zwiebelringen an roter Bete. Beachtet beim Marinieren der Zwiebel, dass ihr einen guten Portwein nehmt und alles für mind. 24h ziehen lasst! Viel Freude!

Zutaten 1 Portion:

2 PaarMatjesheringe

1Zwiebel

0,25 lPortwein

2 ELSonnenblumeöl

nach BedarfZucker

Pfeffer aus der Mühle

1gekochte Rote Bete

Zubereitung der Marinade:

Zwiebel in Ringe schneiden und in eine Schüssel legen. Den Portwein mit dem Öl und dem Zucker vermischen und anschließend über die Zwiebeln geben.

Alles bedeckt im Kühlschrank für mind. 12 h ziehen lassen.

Matjes anrichten:

Die rote Bete raspeln oder schneiden. Die zwei Paar Matjesfilets auf einen Teller geben. Die Zwiebelringen gut abtropfen und über den Matjes drapieren. Davor die rote Bete oder anschließend die Rote Bete dazugeben. Zum Schluss alles mit frisch gemahlenen Pfeffer aus der Mühle geschmacklich abrunden.

Arbeitszeit: ca. 5 Min. / Schwierigkeitsgrad: niedrig / Brennwert 100 g:o.A.

>> Rezept auf Topfgucker-TV anzeigen

#Matjes #Hering #Marinade #Portwein #Sachsen #Maxen #Topfgucker

MapsGuide Projektmanagement 01277 Dresden, Jüngststraße 13 Tel. (49) 351 312 588 21

Mail: kontakt@mapsguide-projektmanagement.de

  • Facebook - Black Circle
  • Twitter - Black Circle
  • RSS - Feed

© 2016 by LUST AUF DRESDEN. Created by MapsGuide Projektmanagement

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
  • RSS
  • Topfgucker-TV