Suche

HOPE-Gala 2018 wird moderiert von Cathy Hummels


Dresden - Cathy Hummels moderiert die 13. HOPE Gala im SchauspielhausTickets für die Benefizgala am 27. Oktober sind bereits erhältlich

Am 27. Oktober findet die 13. HOPE-Gala statt, eine Benefizveranstaltung zugunsten des

HIV- und AIDS-Projektes HOPE Cape Town in Südafrika. Nach dem Gastspiel im Kulturpalast im Vorjahr wird die

Gala wieder durch das Schauspielhaus ausgerichtet. „Ein kleines Jubiläum, denn wir sind zum zehnten Mal im

Schauspielhaus zu Gast“, so die Initiatorin der HOPE-Gala Viola Klein. „Das Gastspiel im Kulturpalast war anlässlich

der Wiedereröffnung als einmaliger Ausflug geplant und wir haben dort eine tolle HOPE-Gala gefeiert. Nun kehren

wir ins Schauspielhaus zurück und freuen uns auf die vertrauten Räumlichkeiten und das tolle Team.“

Die Moderation der HOPE-Gala übernimmt Cathy Hummels. Die studierte Betriebswirtschaftlerin hat in der Medienwelt

bereits vielfältige Erfahrungen gesammelt und sich auch unabhängig von ihrer Prominenz als Ehefrau des Fußballers

Mats Hummels einen Namen gemacht. Beispielsweise arbeitete sie als Kolumnistin des Magazins „Closer“, als Reporterin

für die Pro-Sieben-Sendung „taff“ und war als Lifestyle-Moderatorin einer Sky-Sport-Sendung unterwegs.

"Als frischgebackene Mama weiß ich, was Glück wirklich bedeutet und ich bin dankbar, dass mein Sohn so behütet

aufwachsen darf“, so Cathy Hummels. „Das ist keine Selbstverständlichkeit, und so viele Kinder brauchen Hilfe und unsere

Unterstützung. Ich möchte gern ein Stück meines Glücks zurückgeben und freue mich deshalb auf die Moderation und

das wunderbare Projekt."

Auf der HOPE-Gala wird sie die Gäste gemeinsam mit einem Co-Moderator durch den Abend begleiten.

Er wird zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben. Zugunsten des Benefizprojektes verzichten die Moderatoren

wie alle anderen Künstler des Abends auf eine Gage.

Nach dem Bühnenprogramm im Schauspielhaus laden die Veranstalter wieder zur After-Show-Party in das Erlwein-Capitol

im Ostrapark „Sie hat längst Kultstatus erreicht“, so Michaela Gornickel, die mit ihrem Team der Par.X Marketing & Events

die Abläufe organisiert. „Mit der 10köpfigen Band „Annred“ haben wir bereits eine grandiose Partyband engagiert, und das

Catering wird wie immer durch zahlreiche Dresdner Caterer gemeinsam gestemmt.“

Karten für die HOPE-Gala können über tickets@hopegala.de bereits bestellt werden.

Sie stehen in drei verschiedenen Kategorien zur Auswahl und kosten 85 Euro ohne Teilnahme an der After-Show-Party

bzw. je nach Platzgruppe 240 oder 280 Euro inklusive Party.

13.HOPE-Gala Dresden

Schauspielhaus Dresden

Theaterstraße 2, 01067 Dresden 27.10.2018, 19.00 Uhr, Einlass 17.30 Uhr

www.hopegala.de

Basisinformationen HOPE Cape Town

HOPE Cape Town ist eine registrierte Hilfsorganisation in der Provinz Western Cape in Südafrika. Seit 17 Jahren betreut und

unterstützt HOPE Cape Town Kinder und deren Familien, die von HIV/AIDS und verwandten Krankheiten wie Tuberkulose betroffen sind.

HOPE Cape Town arbeitet in 18 Townships rund um Kapstadt sowie in den Kinderstationen im Tygerberg Hospital. Dabei kooperiert

sie mit lokalen und internationalen Einrichtungen, Hilfsorganisationen und Universitäten.

Zwei Ärzte und 25 Gesundheitsarbeiter arbeiten in den Townships von Kapstadt gemeinsam mit einem Support-Team im Tygerberg

Kinderkrankenhaus. Eine Sozialarbeiterin und weitere Teilzeit-Therapeuten ergänzen die ganzheitliche Betreuung.

HOPE Cape Town wird vollständig durch private Sponsoren, Stiftungen und Unternehmen finanziert.

Größter Einzelspender ist die HOPE-Gala Dresden, die in zwölf Jahren über 1,4 Millionen Euro eingeworben hat. Sie fließen in die

Finanzierung der Ärzte, die Aus- und Weiterbildung von Gesundheitsarbeitern sowie in die Arbeit von Sozialarbeitern und stärken so

die Selbsthilfe vor Ort. Dazu gehört auch die soziale Unterstützung von HIV-positiven Kindern und deren Familien, beispielsweise im

Rahmen des Projektes „HOPE to HOME“.

Die HOPE-Gala Dresden finanziert seit Jahren zwei Kinderärztinnen und sichert so die kontinuierliche Betreuung der Kinder in den

Townships. Die Benefizgala trägt auch dazu bei, dass die Themen HIV und AIDS stärker in den Blickpunkt der Öffentlichkeit rücken.

Weltweit sind 34 Mio. Menschen mit dem HI-Virus infiziert, ein Fünftel von ihnen (rund 7 Millionen Menschen) lebt in Südafrika.

Darunter sind ca. 360 000 Kinder und Jugendliche. Jede fünfte südafrikanische Frau im gebär-fähigen Alter ist HIV-positiv, und jedes

Jahr werden 29 100 infizierte Kinder geboren. Täglich gibt es ca. 1285 Neuinfektionen und 490 AIDS-Todesfälle, und es leben mehr

als 3 Millionen AIDS – Waisen in Südafrika. Brennpunkt sind die Townships der Region Cape Town.

Weitere Informationen findet man unter: www.hopecapetown.com.

Pressekontakt HOPE - Gala Dresden 2018

i.A. Sabine Mutschke PR

Tel. 03 51/ 849 32 43;

E-Mail pr@mutschke.de

Kontakt Organisationsteam der HOPE Gala i.A. der HOPE Kapstadt Stiftung

Par.X Marketing & Events

Michaela Gornickel

Telefon 0351 / 25982-161

michaela.gornickel@par-x.de

Viola Klein

Mitglied im Kuratorium der HOPE Kapstadt Stiftung und Initiatorin der HOPE-Gala

Tel. (0 351) 497 01-120

E-Mail viola.klein@saxsys.de

#SabineMutschkePRundMarketingberatung #HOPEGala2018 #CathyHummels

MapsGuide Projektmanagement 01277 Dresden, Jüngststraße 13 Tel. (49) 351 312 588 21

Mail: kontakt@mapsguide-projektmanagement.de

  • Facebook - Black Circle
  • Twitter - Black Circle
  • RSS - Feed

© 2016 by LUST AUF DRESDEN. Created by MapsGuide Projektmanagement

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
  • RSS
  • Topfgucker-TV