Suche

Schloss Wackerbarth - Faszination auf vier Rädern


Sachsen (Radebeul) - Schloss Wackerbarth präsentiert am 16.09.2018 50 einzigartige Oldtimer aus der Zeit zwischen 1900 und 1945

Radebeul, 06. September 2018. Benz Velo, Horch 951 A, Mercedes 540 K oder DKW F1 Monoposto – diese klangvollen Namen sind für Oldtimerfans wie Musik in den Ohren und lassen ihre Herzen höher schlagen. Denn dahinter verbergen sich einige der eindrucksvollsten Automobile der Vorkriegsgeschichte. Dass die historischen Fahrzeuge bis heute nichts von ihrer Faszination und ihrem Reiz verloren haben, erleben alle Gäste beim „Concours d’Élégance“ am 16. September auf Schloss Wackerbarth.

Gemeinsam mit dem Oldtimerexperten Werner Zinke sowie den Oldtimerfreunden von Niles-Simmons und Mühle-Glashütte präsentiert Europas erstes Erlebnisweingut einen ganzen Tag lang automobile Handwerkskunst der Spitzenklasse, die in dieser Form nur selten öffentlich zu bewundern ist. Insgesamt 50 einzigartige Oldtimer aus der Zeit zwischen 1900 und 1945 laden in der barocken Anlage ab 10 Uhr zum Entdecken und Staunen ein. Ab 13 Uhr stellt der bekannte Automobilexperte Johannes Hübner die anwesenden Fahrzeuge und ihre spannenden Geschichten vor: Mit dabei sind unter anderem das älteste in Deutschland zugelassene Fahrzeug, ein erfolgreicher Rennwagen aus den 1930er Jahren oder Automobile, von denen heute nur noch wenige Exemplare weltweit existieren. Anlässlich des Jubiläums „150 Jahre August Horch“ begrüßt Schloss Wackerbarth bei seiner Oldtimerschau außerdem mehr als zehn faszinierende Horch-Oldtimer, darunter den größten und luxuriösesten je gebauten Horch oder das einzige existierende Modell des Horch Prototyps 855 Special-Roadster mit Werkskarosserie.

Den beliebtesten Oldtimer des „Concours d’Élégance“ 2018 sucht das Erlebnisweingut in diesem Jahr zusammen mit seinen Gästen. Neben einem Pokal und einer Urkunde darf sich der Sieger über eine hochwertige Uhr von Mühle-Glashütte im Wert von 2.190 € freuen: Die „Teutonia Sport II“ erinnert an die traditionsreiche Verbindung von Mühle-Glashütte und dem Automobilbau. Denn schon zu Beginn der 1920er Jahre wurden bei R. Mühle & Sohn Tachometer, Drehzahlmesser und Autouhren gefertigt. In der Tradition dieser Instrumente steht auch die Teutonia Sport II.

Neben Eleganz und Stil auf vier Rädern bietet die Oldtimerschau ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Spaß für die ganze Familie: So laden die swingvollen Klänge von „Triple Trouble“ und eine Vielzahl kulinarischer Gaumenfreuden vor der Kulisse der Radebeuler Weinberge zum Entspannen und Genießen ein. Alle kleinen Gäste können sich auf eine Hüpfburg sowie Kinderschminken freuen. Tickets für den „Concours d’Élégance“ auf Schloss Wackerbarth sind auf dem Erlebnisweingut selbst sowie bei ETIX und in den SZ-Vorverkaufsstellen erhältlich. Der Eintritt kostet 10 Euro pro Person, Kinder bis 16 Jahre sind frei.

Übersicht besonderer Oldtimer Concours d’Élégance 2018 auf Schloss Wackerbarth

Name/Baujahr/Besonderheit Benz Velo 1896 älteste zugelassene Fahrzeug in Deutschland, 2 Sitzer mit 3 PS Cadillac V16 Coupe „Series 452“ 1932 für damalige Verhältnisse wahnsinnige 170 PS (der Durchschnitt fuhr damals mit um die 40PS) Horch 853 1937 Sportcabrio, Erfolgsmodell von Horch Horch 855 Special-Roadster 1936 Prototyp, einziges existierendes Modell des Wagens mit Werkskarosserie Horch 951A 1939 größte und luxuriöseste Auto von Horch DKW F1 Monoposto 1931 erfolgreicher Rennwagen in seiner Klasse Mollmobil 1925 große Seltenheit, in Chemnitz gebaut; Kleinstautomobil De Dion-Bouton Quadricycle 1899 sehr selten, kein Zweites bekannt, 1 Sitzer Minerva 1925 großer 6-Zylinder Motor ohne Ventile; Rolls Royce Belgiens - teuerste Autos Belgiens Packard großer amerikanischer Luxuswagen, als 2-Sitzer; 8-Zylinder Reihenmotor Benz 39/100 1912 10,8 Liter Hubraum, 170 km/h Höchstgeschwindigkeit, Renn- & Sportwagen, einziges bekanntes vorhandenes Modell Mercedes 540 K 1937 gehört heute zu den wertvollsten Oldtimern

Über Schloss Wackerbarth Schloss Wackerbarth ist Europas erstes Erlebnisweingut und führt gleichzeitig die Tradition einer der ältesten Sektkellereien Europas fort. Das Erlebnisweingut steht für ein einzigartiges Ensemble aus barocker Schloss- und Gartenanlage, malerischer Weinkulturlandschaft sowie moderner Wein- und Sektmanufaktur. Dabei folgt das Unternehmen der mehr als 850-jährigen sächsischen Weinbautradition und der 180-jährigen Tradition der Sektkellerei Bussard zur Sektbereitung nach klassischer Flaschengärung. Aufgrund ihres erlesenen Charakters und der selbst auferlegten Mengenbeschränkung haben die Weine und Sekte von Schloss Wackerbarth den Wert von Raritäten. 2010 wurde das Weingut vom Deutschen Weininstitut (DWI) als „Höhepunkt der Weinkultur“ gewürdigt, 2012 erhielt der Blick auf das einzigartige Ensemble von Schloss Wackerbarth die Auszeichnung „Schönste Weinsicht Sachsens“.

Schloss Wackerbarth hat sich als Staatsweingut der Sicherung und Förderung der sächsischen Weinkulturlandschaft, darunter auch seiner Steillagen mit rund 25.000 m² an historischen Sandsteinmauern, verpflichtet. Dabei ist die Sicherung der Qualität in der Bewirtschaftung der einzelnen Lagen und in der Wein- und Sektbereitung genauso unabdingbar, wie Genießer auf sächsischen Wein aufmerksam zu machen und sie zu einem Besuch der sächsischen Weinstraße einzuladen. Mit täglichen Führungen durch die gläserne Wein- und Sektmanufaktur, einem eigenen Gasthaus sowie einer Vielzahl erlesener Veranstaltungen bringt Schloss Wackerbarth seit 2002 rund 190.000 Besuchern jährlich den sächsischen Wein- und Sektgenuss mit allen Sinnen näher.

Sächsisches Staatsweingut GmbH Schloss Wackerbarth Wackerbarthstraße 1 01445 Radebeul Telefon: 0351 / 8955 218

www.schloss-wackerbarth.de

#SchlossWackerbarth #Sachsenprobe #Radebeul #Sachsen #WasistlosinDresdenundUmgebung #VeranstaltungRadebeul #wasistkulinarischlosinDresdenundUmgebung

MapsGuide Projektmanagement 01277 Dresden, Jüngststraße 13 Tel. (49) 351 312 588 21

Mail: kontakt@mapsguide-projektmanagement.de

  • Facebook - Black Circle
  • Twitter - Black Circle
  • RSS - Feed

© 2016 by LUST AUF DRESDEN. Created by MapsGuide Projektmanagement

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
  • RSS
  • Topfgucker-TV
Was ist los in Dresden