Suche

Mit einer Themenführung und den letzten Ausstellungstagen von „Macht euern Dreck alleene!“ neigt sic


Dresden (Pillnitz) - Themenführung „Die Goldenen Zwanziger“ am Sonntag, dem 28. Oktober 2018 um 11:00 Uhr |Die Sonderausstellung „Macht euern Dreck alleene!“ noch bis 4. November geöffnet.

Bunte Blätter schmücken den Schlosspark, der kühle Wind streift durch die Kastanienallee und Nebel zieht am Morgen durch den Lustgarten. Unverkennbar neigt sich die Gartensaison ihrem Ende entgegen. Mit dem Einbruch der kühlen Jahreszeit schließen demnächst auch die drei Pillnitzer Palais ihre Tore, denn die einstige Sommerresidenz des Königshauses kann aus konservatorischen Gründen im Winter nicht besichtigt werden.

Zum Saisonausklang findet am Sonntag, dem 28. Oktober um 11:00 Uhr die Themenführung „Die Goldenen Zwanziger“ statt. Der ehemalige Pillnitzer Schloss- und Gutsverwalter begibt sich auf eine Zeitreise und führt Gäste durch seinen früheren Verwaltungsbereich. Besichtigt wird unter anderem das Bad des Prinzen Albert im Wasserpalais, weiter geht es durch die Heckenquartiere, die Gräfin Cosel im 18. Jahrhundert anlegen ließ und abschließend über den Dachboden des Bergpalais. Kurzweilig berichtet der historisch gewandete Schloss- und Gutsverwalter von allerlei Begebenheiten und lässt die 1920er Jahre im Schloss Pillnitz wieder auferstehen. Die Themenführung dauert etwa 2 Stunden und kostet 13,00 € pro Person, für Kinder bis 16 Jahre 7,00 €. Eine Reservierung unter der Telefon (03 51) 26 13- 260 oder per Mail an pillnitz@schloesserland-sachsen.de wird empfohlen.

Noch bis zum 4. November ist das Schlossmuseum im Neuen Palais zusammen mit der Sonderausstellung „Macht euern Dreck alleene!“ täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Regulär wäre Montag, der 29. Oktober, ein Museumsschließtag, aber aufgrund des Brückentags bleibt das Museum geöffnet. Das Tagesticket kostet 8,00 €, ermäßigt 6,00 €. Kinder bis 16 Jahre haben freien Eintritt. Das Ticket gilt auch für den Park und das Palmenhaus.

Die Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gemeinnützige GmbH (SBG) besteht aus der Zentrale mit Sitz in Dresden und nachfolgenden Objekten: Albrechtsburg Meissen, Klosterpark Altzella, Schloss Colditz, Burg Gnandstein, Barockgarten Großsedlitz, Schloss Weesenstein, Burg Kriebstein, Burg Mildenstein, Schloss Moritzburg und Fasanenschlösschen, Schloss Nossen, Barockschloss Rammenau, Schloss Rochlitz, Burg Stolpen sowie Schlösser und Gärten Dresden mit Festung Dresden, Großer Garten Dresden, Dresdner Stallhof, Schloss & Park Pillnitz und Dresdner Zwinger. SBG arbeitet eng mit den gGmbH Festung Königstein sowie Schloss Augustusburg, Burg Scharfenstein und Schloss & Park Lichtenwalde zusammen. Die Dachmarke von SBG heißt »Schlösserland Sachsen«. Zur touristischen Vermarktung der sächsischen Sehenswürdigkeiten kooperiert SBG mit anderen touristisch genutzten Schlössern, Burgen und Gärten, die während dieser Kooperation als Partner von »Schlösserland Sachsen« auftreten.

#WasistlosinDresden #EssenundTrinkenDresden #RestaurantDresden #wasistkulinarischlosinDresden #wohinamWochenendeinDresden #Pillnitz

MapsGuide Projektmanagement 01277 Dresden, Jüngststraße 13 Tel. (49) 351 312 588 21

Mail: kontakt@mapsguide-projektmanagement.de

  • Facebook - Black Circle
  • Twitter - Black Circle
  • RSS - Feed

© 2016 by LUST AUF DRESDEN. Created by MapsGuide Projektmanagement

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
  • RSS
  • Topfgucker-TV