Suche

McDonald’s testet Roboter-Köche


Was ist kulinarisch los in Dresden und der Welt

Könnte eine neue Roboter-Technologie beim Fast-Food-Giganten McDonald’s bald menschliche Mitarbeiter bei Bestellannahme und Speisenfertigung ersetzen? Die Technologie wird jedenfalls bereits erprobt.

Autor: Thomas Hack

Wie mehrere US-amerikanische Medien berichteten, stellt die neueste Innovation, die der Burger-Riese derzeitig testet, eine kleine Armee von Robotern dar, die Pommes frites und Chicken Nuggets zubereiten sowie an den Drive-Thru-Fenstern Bestellungen entgegennehmen. Da sich die Suche nach Arbeitskräften auch für den Großkonzern immer schwieriger gestaltet, sei es laut Fachexperten sinnvoll, die menschlichen Mitarbeiter nach und nach durch automatisierte Systeme zu ersetzen. Doch McDonald’s ist nicht das einzige Restaurant, das sein Team „ergänzen“ will, wie es etwa die US-Plattform fool berichtet. So würden derzeitig die Ketten Denny’s, Domino’s und Dunkin‘ Donuts die Auftragsannahme über „Alexa“ am Telefon testen. Die amerikanische Kette CaliBurger habe indes „Flippy“ installiert, einen Roboter, der täglich 2.000 Burger grillen kann, während in chinesischen Pizzarestaurants digitale Zeitgenossen insbesondere für die Begrüßung der Gäste zum Einsatz kommen.

Können Roboter in wenigen Jahren menschliche Servicekräfte ersetzen?

Yum-Brand-CEO Greg Creed glaubt sogar, dass Roboter und künstliche Intelligenz die Menschen in der Gastronomie schließlich vollkommen ersetzen werden – seiner Einschätzung nach vielleicht schon Mitte der 2020er Jahre. Auch McDonald’s-CEO Steve Easterbrook würdigte die Automatisierung bei McDonald’s und wies auf die steigende Anzahl an Bestellungen hin. Er habe bemerkt, dass Menschen schlichtweg mehr bestellen, wenn sie an einem digitalen Bestellterminal ihre Wünsche eingeben. Ihm zufolge habe McDonald’s „ein Ökosystem geschaffen, mit dem immer mehr Kunden ihre Lebensmittel bestellen, bezahlen und erhalten“. Mason Smoot, Senior Executive für McDonald’s strategische Ausrichtung, versicherte dagegen gegenüber dem Wall Street Journal, dass die derzeitige Automatisierung nicht dazu gedacht sei, Mitarbeiter zu ersetzen. „Die Idee der Technologie ist es, unserer Crew zu helfen – um es für sie einfacher und besser zu machen“, ließ er diesbezüglich verlauten. (fool.com/TH)

Einfach besser informiert, mit der Lust auf Dresden - App, Einfach QR-Code scannen oder gratis download in deinem Store.

#BUHLMedienAgenturundVerlagGmbH

MapsGuide Projektmanagement 01277 Dresden, Jüngststraße 13 Tel. (49) 351 312 588 21

Mail: kontakt@mapsguide-projektmanagement.de

  • Facebook - Black Circle
  • Twitter - Black Circle
  • RSS - Feed

© 2016 by LUST AUF DRESDEN. Created by MapsGuide Projektmanagement

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
  • RSS
  • Topfgucker-TV
Was ist los in Dresden