Suche

74 Prozent aller Gäste bestehen auf kostenloses Wasser


Was ist kulinarisch los in Dresden und der Welt

Eine aktuelle Umfrage hat ergeben, dass mehr als 74 Prozent aller Restaurantgäste erwarten, dass ihnen kostenlos ein Glas Leitungswasser zur Verfügung gestellt wird. Hintergrund der Analyse ist eine neue Trinkwasserrichtlinie der EU.

Autor: Thomas Hack

Im gastronomisch-politischen Wasserwirbel tun sich immer wieder neue Streitpunkte auf: Fast drei Viertel der deutschen Restaurantgäste (74,5 Prozent) sprechen sich dafür aus, dass Restaurants, Bars und andere Gastronomiebetriebe ihren Gästen kostenlos Leitungswasser anbieten sollen. Das teilte dieser Tage der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (bdew) mit, der zu dieser Thematik eine groß angelegte Studie in Auftrag gegeben hat. Weitere 15,4 Prozent der Befragten sprechen sich gegen kostenloses Wasser aus und 10,4 Prozent sind unentschieden. Zu diesem Ergebnis kommt die repräsentative Umfrage des Marktforschungsinstituts prolytics, die für das bdew durchgeführt wurde. Der Hintergrund der Befragung: Der neuen EU-Trinkwasserrichtlinie zufolge sollen Mitgliedstaaten zukünftig die kostenlose Bereitstellung von Trinkwasser in Restaurants und Kantinen fördern. Verwiesen wird in diesem Zusammenhang immer wieder auf das Nachbarland Frankreich, wo Restaurants bereits heute verpflichtet sind, ihren Gästen kostenfreies Leitungswasser anzubieten.

„Wild wuchernde Bürokratie, wahnwitzige Hygienevorschriften und immer neue Forderungen!“

Auf die Gastronomen selbst wird seitens der Politiker hingegen keine Rücksicht genommen. Zu Unrecht, denn ob frisch gezapftes Bier oder einfaches Leitungswasser: hinsichtlich des Arbeitsaufwandes in der Gastronomie gibt es wenig Unterschiede, da in beiden Fällen Bestellungen aufgenommen werden müssen, Servicekräfte zum Einsatz kommen und Gläser gespült werden müssen. Auf den Punkt hatte es in der aktuellen Diskussion am treffendsten Alexander Huber, der Präsident der Jeunes Restaurateurs (JRE), gebracht: „Unsere Vereinigung unterstützt die Forderung für einen problemlosen Zugang zu sauberem Wasser. Dafür zu sorgen kann aber nicht Aufgabe der Restaurants und Gastronomiebetriebe sein. Wir fragen uns, wie viel will man unserer Branche noch aufbürden? Wild wuchernde Bürokratie, wahnwitzige Hygienevorschriften und immer neue Forderungen belasten uns schon heute übermäßig. Und jetzt sollen wir auch noch auf Umsätze verzichten, um die EU-Richtlinie umzusetzen? Nein, irgendwann ist Schluss!“

Einfach besser informiert, mit der Lust auf Dresden - App, Einfach QR-Code scannen oder gratis download in deinem Store.

#BUHLMedienAgenturundVerlagGmbH

MapsGuide Projektmanagement 01277 Dresden, Jüngststraße 13 Tel. (49) 351 312 588 21

Mail: kontakt@mapsguide-projektmanagement.de

  • Facebook - Black Circle
  • Twitter - Black Circle
  • RSS - Feed

© 2016 by LUST AUF DRESDEN. Created by MapsGuide Projektmanagement

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
  • RSS
  • Topfgucker-TV