Suche

Rezepttipp der Woche -Lachsfilet mit Vanille-Wermut-Butter und Favabohnenpüree


Wenn zarte Lachsfilets auf die Aromen von Vanille und Wermut treffen, ist ein winterlicher Hochgenuss der ganz besonderen Art angesagt. Das cremige Favabohnenpüree macht dieses Gericht schließlich rundum perfekt.

Autor: Thomas Hack

Lachs, Vanille, Wermut und Favabohne sind die Hauptakteure dieses ganz besonderen Gerichts, das nicht nur in den Wintermonaten Gäste und Genießer überzeugen wird.

Zutaten für 4 Personen:

  • 700 g Lachsfilet

  • 500 g Favabohnen

  • 1 Vanilleschote

  • 3/4 Glas trockener Wermut

  • 40 g weiche Butter

  • Olivenöl

  • Salz

  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die Favabohnen 6-7 Minuten in kochendem Wasser blanchieren, 200 ml des Kochwassers aufbewahren.

  2. Die Bohnen von der Haut befreien, eine Handvoll davon beiseitelegen und den Rest in einem Mixer mit 4 EL Öl, einer Prise Salz, dem aufbewahrten Kochwasser und etwas Pfeffer zu einem cremigen Püree mixen.

  3. Die Vanilleschote längs aufschneiden, das Mark auskratzen und mit der Butter vermischen.

  4. Lachsfilet enthäuten und in vier Stücke teilen

  5. Die Vanillebutter in einer Pfanne zergehen lassen, die Lachsstücke dazugeben, mit einer Prise Salz würzen und auf jeder Seite eine Minute lang bei starker Hitze anbraten. Filets herausnehmen und warmstellen.

  6. Pfanne mit Wermut ablöschen und etwas einkochen lassen.

  7. Das Favabohnenpüree und den Lachs auf den Teller geben, flüssige Vanillebutter angießen und mit den beiseite gelegten ganzen Bohnen garnieren.

Einfach besser informiert, mit der Lust auf Dresden - App, Einfach QR-Code scannen oder gratis download in deinem Store.

#BUHLMedienAgenturundVerlagGmbH

MapsGuide Projektmanagement 01277 Dresden, Jüngststraße 13 Tel. (49) 351 312 588 21

Mail: kontakt@mapsguide-projektmanagement.de

  • Facebook - Black Circle
  • Twitter - Black Circle
  • RSS - Feed

© 2016 by LUST AUF DRESDEN. Created by MapsGuide Projektmanagement

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
  • RSS
  • Topfgucker-TV