Suche

55 Michelin-Sterne bringen die Hauptstadt zum Kochen

Aktualisiert: Jan 24

An edlen Gerichten wird es auf der eat! berlin nicht mangeln: Mehr als 100 Spitzenköche werden in Bälde Berlin zum Kochen bringen. (© neonserg/stock.adobe.com)

Über 100 Köche, 700 Gault&Millau-Punkte, 55 Michelin-Sterne – von 20. Februar bis 1. März wird sich in Berlin alles um die gehobene Kulinarik drehen.

Autor: Thomas Hack

Geballte „Sternenpower“: An ganzen 11 eat! berlin Festivaltagen werden bei rund 72 Veranstaltungen weit über 100 Köche am Herd stehen. Insgesamt sind diese mit mehr als 700 Punkten im Gault&Millau und 55 Michelin-Sternen ausgezeichnet, viele von ihnen auch in der Vereinigung der Jeunes Restaurateurs Europe. Die erlesenen Weine, die während des Festivals kredenzt werden, stammen von über 50 Winzern, die das Beste aus ihren Kellern präsentieren werden. Und was bescheiden mit 400 Besuchern startete, entwickelte sich zu einem der renommiertesten Feinschmeckerfestivals der Welt. Im neunten Jahrgang sind beispielsweise die Sterneköche Tim Raue, Marco Müller, Hendrik Otto und Sebastian Frank, Sonja Frühsammer und weitere Berliner Kollegen zu Gast. Darüber hinaus kommen viele Spitzenköche aus dem gesamten Bundesgebiet in die Hauptstadt.


„Alexander die Großen“ als Motto

Für zwei Gänge zur glanzvollen Eröffnungsgala am 20. Februar im BESL Meistersaal am Potsdamer Platz konnte etwa der Shootingstar der deutschen Sterneköche, Boris Rommel überzeugt werden, von Öhringen nach Berlin zu reisen. Ebenfalls aus Baden-Würtemberg stammend, wird Franz Berlin die Gäste mit einem 5-Gang-Menü im prunkvollen Festsaal des Roten Rathauses zum Thema 100 JAHRE GROSS-BERLIN verzaubern. Bayerns Spitzenköche Alexander Herrmann und Alexander Huber kochen indes gemeinsam mit dem Brandenburger Goumetkoch Alexander Dressel unter dem Motto „Alexander die Großen“.


Von Parmigiano bis zum Meeresfrüchtemenü

Als Weinbegleiter geht Alexander Stodden vom VDP.Weingut Jean Stodden an den Start, dessen Weingut mit vier roten Trauben im Gault&Millau Weinguide ausgezeichnet ist. Ebenso aus Bayern angereist ist Valentin Rottner, der im Ballsaal des Hotel de Rome zusammen mit Sterneköchin Iris Bettinger die gemeinsame Leidenschaft zum Parmigiano Reggiano in einem delikaten 6-Gang-Menü einfließen lassen. Hessens Sternekoch Patrick Bittner, der zu einem genussvollen Rendezvous in fünf Gängen ins neu eröffnete Hotel Steigenberger am Kanzleramt lädt, ist ebenso Teil der eat! berlin 2020 wie die Schleswig-Holsteiner Gourmetköche Felix Gabel mit Küchendirektor Jon Kremin, die zu einem Meeresfrüchtemenü in die Kombüse des SOLAR laden.


Vegetarische Entenstopfleber

Ebenso aus dem hohen Norden stammen Rebecca und Matthias Gförer, die gemeinsam mit den rheinhessischen VDP-Spitzenwinzern Carolin Spanier-Gillot und H.O. Spanier ein exquisites Stelldichein im Carl & Sophie geben.  Aus Sachsen reisen an Philipp Liebisch und Beatrice Tobias, laut dem Festivalleiter aktuell eine der besten Nachwuchs-Pâtissières Deutschlands; wie auch Benjamin Biedlingmaier, der zur krönenden Abschlussgala am 1. März im Axica eine der spannendsten Kreationen, die es aktuell zu genießen gilt, nämlich die „faux gras“, eine vegetarische Version der umstrittenen Foie Gras, für die 250 exklusiv geladenen Gäste auftischen wird.

Einfach besser informiert, mit der Lust auf Dresden - App, QR-Code scannen oder gratis download in deinem Store.

#BUHLMedienAgenturundVerlagGmbH

MapsGuide Projektmanagement 01277 Dresden, Jüngststraße 13 Tel. (49) 351 312 588 21

Mail: kontakt@mapsguide-projektmanagement.de

  • Facebook - Black Circle
  • Twitter - Black Circle
  • RSS - Feed

© 2016 by LUST AUF DRESDEN. Created by MapsGuide Projektmanagement

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
  • RSS
  • Topfgucker-TV
Was ist los in Dresden