Suche

BUCH- und REZEPT-TIPP DER WOCHE - „Plätzchen, Lebkuchen & Stollen“


Noch keine Ideen für die Weihnachtsbäckerei? Dieses Standardwerk rund um Plätzchen, Lebkuchen und Stollen trifft jeden Geschmack. (Foto: ©anilakkus/E+/Getty Images)

Zugegeben – das winterliche Wetter lässt samt Weihnachtsstimmung noch etwas auf sich warten … Aber seit wann braucht man auch schon Schnee und Kälte, um sich ans Plätzchenbacken zu machen? Eben. Weil aber alle Jahre wieder dieselben fünf Sorten auf dem Plätzchenteller nach ein wenig Abwechslung schreit, gibt es jetzt ein Plätzchen-und-Co.-Buch, das mit vielen kreativen Rezepten richtig Lust auf Backen macht. Plätzchen-Klassiker wie Vanillekipferl und Schwarz-Weiß-Gebäck finden Liebhaber der Weihnachtsbäckerei darin genauso wie innovative Backkreationen mit grünem Tee, Thymian oder Cranberries. Aber es müssen ja auch gar nicht immer Plätzchen sein. Wie wäre es denn zum Beispiel mal mit selbstgemachten Lebkuchen oder Stollen? Die besten Rezepte zur Weihnachtszeit finden Sie in diesem neuen Back-Beststeller.


Übrigens: Für all jene, die gerne mal von traditionellen Zutatenlisten abweichen, gibt es in „Plätzchen, Lebkuchen & Stollen“ leckere Rezeptvarianten: Das Spiel mit unterschiedlichen Aromen, Gewürzen, mal mit Schokolade, mal ohne, kreative Deko-Ideen und vieles mehr. So findet wirklich jeder das für ihn passende Back-Rezept. Dazu gibt es viele Tipps für das perfekte Gelingen.


Märchen-Lebkuchen-Rezept

Eine tolle Alternative zu Weihnachtsplätzchen - selbstgebackene Lebkuchen.


Portion: für ca. 6 Lebkuchen

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Backzeit: ca. 15–20 Minuten

Standzeit: ca. 2 Stunden


Zutaten:

Für den  Lebkuchenteig:

60 g Butter

125 g Honig

50 g Zucker

250 g Weizenmehl

1 TL Backpulver

8 g Lebkuchengewürz

1 EL Kakaopulver

1 Ei (Größe M)


Für die Zuckerglasur:

1 Eiweiß (Größe M)

einige Tropfen Zitronensaft

einige Tropfen Kirschwasser

einige Tropfen rote Lebensmittelfarbe

100 g Puderzucker


Außerdem:Weizenmehl zum Bearbeiten


Zubereitung:

Für  den Teig Butter, Honig und Zucker in einem Topf aufkochen, in eine Schüssel geben und abkühlen lassen.

Das Mehl mit Backpulver, Lebkuchengewürz und Kakao in einer Rührschüssel mischen. Das Ei zugeben und mit der erkalteten Butter-Honig-Masse mit den Knethaken des Handrührgerätes oder einer Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten, zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie eingewickelt bei Zimmertemperatur ca. 2 Stunden ruhen lassen.

Den Backofen auf 160 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Den Lebkuchenteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 1 cm dick ausrollen und runde Lebkuchen ausstechen. Die Lebkuchen im Backofen auf der mittleren Schiene ca. 15–20 Minuten backen, vom Blech nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Zum Verzieren Eiweiß, Zitronensaft, Kirschwasser, Lebensmittelfarbe und Puderzucker mit den Rührbesen des Handrührgerätes aufschlagen und auf die Lebkuchen streichen.

Tipp:

Aus dem Lebkuchenteig kann man natürlich auch andere Motive ausstechen, passend zu Weihnachten z. B. Sterne oder Tannenbäume. Mit buntem Zuckerguss und Zuckerperlen verziert sind sie der Hingucker in jeder Keksdose.

Viel Spaß beim Backen und guten Apetitt.

Einfach besser informiert, mit der Lust auf Dresden - App, QR-Code scannen oder gratis download in deinem Store.

#WasistlosinDresden

MapsGuide Projektmanagement 01277 Dresden, Jüngststraße 13 Tel. (49) 351 312 588 21

Mail: kontakt@mapsguide-projektmanagement.de

  • Facebook - Black Circle
  • Twitter - Black Circle
  • RSS - Feed

© 2016 by LUST AUF DRESDEN. Created by MapsGuide Projektmanagement

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
  • RSS
  • Topfgucker-TV