top of page

„Die 3 von der Krankstelle“ im Dresdner FriedrichstaTT Palast!


Thomas Schuch, Anne Schaab und Jürgen Stegmann Foto: Friedrichstattpalast
Thomas Schuch, Anne Schaab und Jürgen Stegmann Foto: Friedrichstattpalast

Dresden, 01.04.2023 (Wilsdruffer Vorstadt)

Im Dresdner Friedrichstattpalast stand unser Gesundheitswesen in arger Satirekritik. Beispielsweise mit der Frage auf dem OP-Tisch an den Patienten. "Sind Sie privat versichert? Wenn nein, dann haben Sie Pech gehabt." Oder mit der Feststellung: "Unsere Politiker retten lieber Banken als Menschenleben."


"Die drei von der Krankstelle" stand auf dem Programm. Anne Schaab, Jürgen Stegmann und Thomas Schuch verabreichten uns ohne Wartezeit ein gesundes Lachen – spritzig und rezeptfrei! Da stand die Frage: "Wie fühlen Sie sich? Sie sind gesund?" Dann haben Sie vielleicht nur eine falsche Diagnose bekommen. Oder leben Sie etwa schon rezeptfrei nach dem Motto: „Ich medizine, also bin ich“? Lassen Sie sich lieber medikamentös einstellen und machen Sie sich keine Vor-Sorgen. Dr. Frankenstein ließ bitten, denn früh eitert, was ein Abszess werden will. Wir impfen Sie durch - Einstich ist der erste Schritt zur Besserung. Die drei von der Krankstelle füttern den Wurmfortsatz, das pharma-zieht sich! Wir ließen uns nicht als Simulant bezeichnen und besuchten die Sprechstunde.


Leider blieb die Hälfte der Zuschauerplätze frei. Und sobald steht das Stück auch nicht wieder auf dem Spielplan. Aber vielleicht lassen Sie sich von anderer Satire entzücken!

Ein Beitrag von Heinz Ruhnau

(SachsenGast)

 

Dresdner FriedrichstaTT Palast gGmbH

oder kontaktieren Sie uns:

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page