top of page

Die Crew vom Café Glocke will schwierigen Zeiten für die Gastronomie mit einer Offensive begegnen


Zwei vom Glocken-Team: und Lisa Schaefer und Tino Götz
Zwei vom Glocken-Team: und Lisa Schaefer und Tino Götz

Dresden, 14.01.2024 (Äußere Neustadt)

Café Glocke: Ab Montag täglich geöffnet

Es sind schwierige Zeiten für die Gastronomie. Die Crew vom Café Glocke am Martin-Luther-Platz will dem mit einer Offensive begegnen.

Rund ein Jahr ist es her, dass sie das Lädchen vom Bäcker Martin Heller übernommen haben. Seitdem haben sie Höhen und Tiefen erlebt, einige Fehler gemacht und viel gelernt.

“Vor allem am Wochenende läuft das Geschäft sehr gut”, sagt Tino Götz. Manchmal sei das Café dann schon Tage vorher ausgebucht. In der Woche sei dagegen noch Luft nach oben. Insgesamt sei der Umsatz im ersten Jahr aber schon fast so hoch, wie sie kalkuliert haben. Allerdings sind auf der anderen Seite die Kosten höher ausgefallen, als geplant. Insgesamt sei die Situation nicht einfach, aber zu bewältigen.

Das gelte auch für die Mehrwertsteuererhöhung auf Speisen seit dem 1. Januar. Die sei prinzipiell ja gerechtfertigt, aber falle nun mit den aktuellen Rahmenbedingungen mehr ins Gewicht. Götz spielt dabei auf die stark gestiegenen Einkaufspreise für Lebensmittel an. Ausführlich beleuchtet die Glocken-Crew das Thema in einem Blog-Eintrag auf ihrer Website.

Nun wollen sie aber gar nicht jammern, sondern gehen in die Offensive. Die beiden Ruhetage Dienstag und Mittwoch sind ab sofort gestrichen und das Café hat nun jeden Tag von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Am Wochenende sogar schon ab 8.30 Uhr. “So braucht sich niemand mehr zu merken, an welchem Tag wir geöffnet haben”, sagt Götz, der hofft, dass vor allem wochentags mehr Besucher*innen kommen.

“Um den Weg in die Glocke zu erleichtern, bieten wir aktuell unsere Mittagsgerichte von 12 bis 15 Uhr mit 20 Prozent Rabatt an”, sagt er. Im Januar soll es dazu noch eine hausgemachte Limo geben.


Ein Beitrag von Anton Launer - Neustadt-Geflüster

 



Café Glocke

Pulsnitzer Straße 1 (Ecke Martin-Luther-Platz), 01099 Dresden

Telefon: 0351 89962500

bottom of page