top of page

Digitale Erlebniswelt „Felsenwinter“ Sächsische Schweiz


Felsenwinter Sächsische Schweiz
Felsenwinter Sächsische Schweiz

Pirna, 26. Oktober 2023 (tvssw)

Felsenwinter: virtuell in die Sächsische Schweiz

Winterwandern statt Pistentrubel, Käsefondue statt Après-Ski: Mit der neuen digitalen Erlebniswelt „Felsenwinter“ inspiriert der Tourismusverband Sächsische Schweiz mit immersiven Kugelpanoramen zur aktiv-romantischen Entschleunigung in der Nationalparkregion.

Winterwandern auf verschwiegenen Wegen, Einkehren in gemütlichen Bergwirtschaften, Entspannen bei Kultur und Wellness: Das gehört zu einer Winterauszeit in der Sächsischen Schweiz dazu. Mit Naturerlebnis und Hüttenromantik spricht die Nationalparkregion vor allem jene an, die im Winterurlaub die Stille suchen. Erstmals können Interessierte die Vielfalt der Angebote in einer digitalen Erlebniswelt des Tourismusverbandes erkunden: www.felsenwinter.de. Am Donnerstag ist die Seite gestartet.


„Viele kennen die Sächsische Schweiz nur als sommerliches Wander- und Kletterparadies“, sagt Nicole Hesse vom Tourismusverband Sächsische Schweiz. „Mit Felsenwinter laden wir dazu ein, auch einmal die ganz andere, winterliche Seite der Nationalparkregion zu erleben.“

Mehr als 80 Partner aus Gastronomie, Freizeit und Hotellerie stellen in 16 verschiedenen Orten gemeinsam mit dem Tourismusverband ein vielfältiges Erlebnis- und Verwöhnprogramm für die kalte Jahreszeit auf die Beine – von der geführten Nationalparktour bis zum romantisch-kulinarischen Hüttenabend. Das Portal www.felsenwinter.de gibt mit immersiven Kugelpanoramen einen interaktiven Vorgeschmack.


So können die Besucher der Seite zum Beispiel schon einmal virtuell zwischen den moosbewachsenen und schneebedeckten Felsen am Lichtenhainer Wasserfall stehen, den Panorama-Ausblick von der Götzinger Höhe genießen oder am mollig warmen Kamin der Wachbergbaude probesitzen. Verlinkungen in den Szenerien machen es leicht, die jeweiligen Angebote zu buchen – und schließlich auch in echt zu erleben. Gefördert wurde das Projekt im Rahmen des Innovationswettbewerbes „Sachsen geht weiter“ durch den Freistaat Sachsen.


Nicht virtuell, sondern ganz real feiert der Tourismusverband vom 10. bis 12. November den Start der Wintersaison. Das Programm des Erlebniswochenendes kann unter www.felsenwinter.link/saisoneroeffnung eingesehen werden. Bei Teilnahme an einem der Programmpunkte erhalten Besucher kostenlos vor Ort die neue Winterwanderkarte mit den 40 schönsten Wanderrouten für kalte Tage.

 

Über den Tourismusverband Sächsische Schweiz e. V.: Der Tourismusverband Sächsische Schweiz ist ein seit 1991 eingetragener Verein mit Sitz in Pirna/Sachsen. Kernaufgaben sind die Vertretung touristischer Interessen im ehemaligen Landkreis Sächsische Schweiz sowie die überregionale und internationale Vermarktung der Destination Sächsische Schweiz. Aktuell zählt die Organisation etwa 400 Mitglieder und kooperiert mit mehr als 600 Unternehmen, Institutionen, Verbänden und Privatpersonen.

Über die Tourismusregion Elbsandsteingebirge/Sächsisch-Böhmische Schweiz: Das Elbsandsteingebirge – bestehend aus Sächsischer und Böhmischer Schweiz – ist eine der spektakulärsten Landschaften Europas. Die grenzüberschreitende Region befindet sich im äußersten Südosten Deutschlands sowie dem Norden Tschechiens und ist nur wenige Kilometer von der sächsischen Landeshauptstadt Dresden entfernt. Die Landschaft fasziniert durch ihren Formenreichtum – mit Tafelbergen, Hochflächen, Felsenriffen, Felsnadeln, Schluchten, Wäldern sowie dem Elbtal. Ein Großteil der insgesamt etwa 710 Quadratkilometer großen Region mit seiner reichen Flora und Fauna ist beiderseits der Grenze als Nationalpark geschützt.

bottom of page