Gastgeber demonstrieren für Perspektive


Gastronomen und Hoteliers in Waren demonstrierten am 6. März 2021 für die Öffnung des Gastgewerbes. (Foto: ©Dehoga MV)

Rund 100 Hoteliers und Gaststättenbetreiber haben dieser Tage für eine Öffnungsperspektive demonstriert. Vor allem der fehlende Neustart-Termin macht den Gastgebern zu schaffen.

Autor: Thomas Hack


Zahlreiche Gastronomen und Hotelbetreiber haben dieser Tage im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte für eine Perspektive raus aus der coronabedingten Schließung ihrer Betriebe demonstriert – so in Waren am 06. März 2021 und einen Tag zuvor in Schwerin vor dem Landtag am 05. März 2021. Nach Angaben des Dehoga-Regionalverbandes Mecklenburgische Seenplatte beteiligten sich rund 100 Menschen an dem Protest, der unter dem Motto „Die Koffer sind gepackt“ initiiert war. „Wir möchten einfach einen Perspektivplan haben: Wann dürfen wir öffnen? Wann dürfen die Mitarbeiter wieder in die Unternehmen zurückkommen?“, hatte Sandra Kallisch-Puchelt, Vorsitzende des Dehoga-Regionalverbandes, vor dem Protest gefordert. Nach der Bund-Länder-Konferenz gibt es für die Hotellerie weiterhin noch keinen Termin für einen Neustart. In dem vorgelegten Stufenplan ist zumindest die Außengastronomie als Öffnungsschritt vorgesehen, allerdings frühestens in einigen Wochen. (lmv/TH)

#panorama #corona #newsletter #nachrichten #wasistlosindresdenundderwelt #lustaufdresden #coronaproteste #öffnungsperspektive #neustarttermin

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

MapsGuide Projektmanagement 01277 Dresden, Jüngststraße 13 Tel. (49) 351 312 588 21

Mail: kontakt@mapsguide-projektmanagement.de

  • Facebook - Black Circle
  • RSS - Feed

© 2016 by LUST AUF DRESDEN. Created by MapsGuide Projektmanagement