Suche

„Koch des Jahres“ gesucht


Immer unter Beobachtung – auch beim Anrichten (hier: das Finale des „Koch des Jahres 2019“). (Foto: ©Julian Redondo Bueno)

Das erste Vorfinale des renommierten Live-Wettbewerbs „Koch des Jahres“ in Leipzig bietet allen aufstrebenden Köchen die Möglichkeit, ihr Talent zu beweisen.

Autor: Thomas Hack

Nach Monaten des Stillstandes kommt wieder Bewegung in die Branche! Auch die Referenzveranstaltung „Koch des Jahres“, die in den letzten Wochen insbesondere durch ihre Social Media Kampagne „zweikommavier“ für Aufmerksamkeit gesorgt hatte, richtet den Blick nach vorn. Im November diesen Jahres wird der renommierte Live-Wettbewerb zum ersten Mal in der zehnjährigen Geschichte die neuen Bundesländer erobern.

„Branche mit vielen Facetten“

Durch den Roadshow-Charakter der Event-Reihe stehen dabei bei jedem Vorfinale neue Regionen und deren hiesige Gastronomieszene im Rampenlicht. Im November werden alle Feinschmeckeraugen auf Leipzig gerichtet sein. Die Branche nach der Krise wieder voranzubringen, ist für Veranstalterin Nuria Roig eine Herzensangelegenheit: „Gerade in diesen Zeiten ist es wichtig den gegenseitigen Austausch zu fördern und zu zeigen was unsere Branche in all ihren Facetten zu bieten hat! Dazu wollen wir mit unserem Event in Leipzig einen Beitrag leisten. Wir wollen aufstrebende Köch*innen fördern und sind schon sehr gespannt auf die regionale Gastroszene und Lokalmatador*innen.“


Mut und Kreativität gefragt

Bewerben können sich ambitionierte Kochtalente aus der D-A-CH-Region noch bis zum 16. September 2020. Im Bewerberaufruf heißt es: „Wir suchen die Kreativen, die Genussverliebten, die Mutigen, die, denen normal nicht ausreicht, die Außergewöhnlichen, die Inspirationssuchenden, die Kochtalente, die bereit sind für ein Abenteuer, dass Sie an Ihre Grenzen bringt und für eine Gemeinschaft, die sie ein Leben lang begleitet! Die, deren Antwort auf die Krise ist: Jetzt erst recht!“

Vorgegebene Zutaten

Die Bewerbung verläuft in zwei Schritten: Zunächst müssen sich die Bewerbe unter www.kochdesjahres.de über das Anmeldeformular unverbindlich für das Vorfinale bewerben. Dann heißt es kreativ werden! Es gilt, ein Drei-Gang-Menü für 7 Personen zu kreieren, dass den Warenwert von 16€/30CHF pro Person nicht überschreitet. Ganz wichtig dabei ist es, die vorgegebenen Challenges einzuhalten:

Vorspeise: Krustentier | Rettich | Quinoa Hauptspeise: Ganze Taube (inkl. Innereien) | schwarze Bohnen | Physalis Dessert: Quitten | Haferflocken | Gianduja Valrhona

Rezeptur, Fotos, Kalkulation und Philosophie des Menüs müssen bis zum 16. September per Mail an info@kochdesjahres.de geschickt werden. All jene die sich in der Bewerberrunde durchsetzen konnten, werden ihr Menü dann am 16. November live und in Farbe im Globana in Leipzig für den hochkarätig besetzen Jurytisch kochen. Die zwei Besten unter Ihnen sichern sich den Einzug ins Finale am 11. Oktober 2021 auf der Anuga in Köln.

Einfach besser informiert, mit der Lust auf Dresden - App, QR-Code scannen oder gratis download in deinem Store.


Was ist los in Dresden und Umgebung




MapsGuide Projektmanagement 01277 Dresden, Jüngststraße 13 Tel. (49) 351 312 588 21

Mail: kontakt@mapsguide-projektmanagement.de

  • Facebook - Black Circle
  • Twitter - Black Circle
  • RSS - Feed

© 2016 by LUST AUF DRESDEN. Created by MapsGuide Projektmanagement

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
  • RSS
  • Topfgucker-TV