Suche

Supermarktkette Real wird zerschlagen


Die Supermarktkette Real soll zerschlagen werden. Wie es mit den Beschäftigten weitergeht, ist zur Stunde noch völlig ungewiss. (© picture alliance / Sven Simon)

Die Verträge für den Verkauf von Real sind unterschrieben. Die Supermarktkette soll nun zerschlagen werden. Doch bis Kunden und Mitarbeiter Klarheit über das Schicksal einzelner Filialen haben, kann es noch Monate dauern.

Autor: Thomas Hack Die Supermarktkette Real ist nach monatelangem Tauziehen jetzt verkauft: Doch für die 34.000 Beschäftigten in den 276 Filialen und für Millionen Real-Kunden geht die Ungewissheit weiter. Es dürfte noch Monate dauern, bis sie Klarheit bekommen, ob „ihre“ Filiale weiterbetrieben, verkauft oder geschlossen wird. Verdi-Bundesvorstandsmitglied Stefanie Nutzenberger sprach von einem „bitteren Tag für die Real-Beschäftigten“. Die Gewerkschafterin warnte vor der möglichen Vernichtung von mehr als 10.000 Arbeitsplätzen im Zuge der Übernahme.


Schließung von 30 Filialen beschlossen

Der neue Real-Besitzer, der Finanzinvestor SCP, will Real nach der Übernahme zerschlagen, wie SCP und Metro nach der Vertragsunterzeichnung in einer gemeinsamen Mitteilung bekräftigten. Ein Großteil der 276 Real-Märkte soll an Wettbewerber wie Kaufland, Globus oder Edeka verkauft werden. Nur ein Kern von 50 Filialen soll noch 24 Monate unter dem Namen Real weitergeführt werden. Rund 30 Filialen sollen mangels Zukunftsperspektiven geschlossen werden. (dpa/TH)

Einfach besser informiert, mit der Lust auf Dresden - App, QR-Code scannen oder gratis download in deinem Store.



MapsGuide Projektmanagement 01277 Dresden, Jüngststraße 13 Tel. (49) 351 312 588 21

Mail: kontakt@mapsguide-projektmanagement.de

  • Facebook - Black Circle
  • Twitter - Black Circle
  • RSS - Feed

© 2016 by LUST AUF DRESDEN. Created by MapsGuide Projektmanagement

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
  • RSS
  • Topfgucker-TV