Suche

Wohin in Dresden - Das Pillnitzer Kamelienhaus öffnet wieder für Besucher


Quelle: Schloss & Park Pillnitz

Dresden (Pillnitz) Das gläserne Schutzhaus öffnet ab Freitag, dem 14. Februar, täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr


Langsam beginnen sich die ersten der prall gefüllten Kamelienknospen zu öffnen. Diese botanische Vorankündigung des Frühlings geht wie jedes Jahr einher mit der Öffnung des Kamelienhauses für Besucher: Ab dem 14. Februar ist es täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr zugänglich.


In den nächsten zwei Monaten wird sich die „Grande Dame“ des Pillnitzer Schlossparks von ihrer schönsten Seite zeigen. Mit jedem Sonnenstrahl und zunehmenden Temperaturen platzen mehr und mehr Knospen auf. Zur Hauptblüte Mitte/Ende März werden dann zehntausende karminrote glockenförmige Blüten den riesigen Kamelienstrauch bedecken. Wiederkommen lohnt sich also, um das wandelhafte Naturschauspiel in Gänze betrachten zu können.


Bei der Pillnitzer Kamelie handelt es sich um die älteste Kamelie nördlich der Alpen. In den vergangenen 250 Jahren hat sie sich prächtig entwickelt und allen Widrigkeiten der Natur standgehalten. Trotz ihres stolzen Alters wächst sie weiter: Aktuelle Messungen ergaben, dass sie in den vergangenen zehn Jahren um vier Zentimeter in die Höhe (8,90 Meter) wuchs, ihr Kronendurchmesser um fast einen Meter zunahm (11,90 Meter) und ihr Stammumfang sich um drei Zentimeter (2,22 Meter) erweiterte.


Ihre Blütenpracht hat die Kamelie berühmt gemacht und seit 1992 umgibt sie ein fast so berühmtes mobiles Glashaus. Im Winter schützt es die Kamelie mittels eines Klimacomputers vor Frost und optimiert die Luftfeuchte, Belüftung und Beschattung. Im Sommer wird das 54 Tonnen schwere Pflanzenhaus auf Schienen neben sie gerollt, so dass die Kamelie die warme Jahreszeit im Freien verbringen kann.

Die Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gemeinnützige GmbH (SBG) besteht aus der Zentrale mit Sitz in Dresden und nachfolgenden Objekten: Albrechtsburg Meissen, Klosterpark Altzella, Schloss Colditz, Burg Gnandstein, Barockgarten Großsedlitz, Schloss Weesenstein, Burg Kriebstein, Burg Mildenstein, Schloss Moritzburg und Fasanenschlösschen, Schloss Nossen, Barockschloss Rammenau, Schloss Rochlitz, Burg Stolpen sowie Schlösser und Gärten Dresden mit Festung Dresden, Großer Garten Dresden, Dresdner Stallhof, Schloss & Park Pillnitz und Dresdner Zwinger. SBG arbeitet eng mit den gGmbH Festung Königstein sowie Schloss Augustusburg, Burg Scharfenstein und Schloss & Park Lichtenwalde zusammen. Die Dachmarke von SBG heißt »Schlösserland Sachsen«. Zur touristischen Vermarktung der sächsischen Sehenswürdigkeiten kooperiert SBG mit anderen touristisch genutzten Schlössern, Burgen und Gärten, die während dieser Kooperation als Partner von »Schlösserland Sachsen« auftreten.

Einfach besser informiert, mit der Lust auf Dresden - App, QR-Code scannen oder gratis download in deinem Store.



MapsGuide Projektmanagement 01277 Dresden, Jüngststraße 13 Tel. (49) 351 312 588 21

Mail: kontakt@mapsguide-projektmanagement.de

  • Facebook - Black Circle
  • Twitter - Black Circle
  • RSS - Feed

© 2016 by LUST AUF DRESDEN. Created by MapsGuide Projektmanagement

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
  • RSS
  • Topfgucker-TV