Das vielleicht kleinste Hotel der Welt

 

 

 

Was ist kulinarisch los in Dresden und der Welt

 

Sechs Quadratmeter und trotzdem alles, was man zur Übernachtung außer Haus braucht: Das bietet bboxx „slube home“ – ein mobiles Mini-Hotel, das vor allem Studenten, Pendler und Monteure ansprechen soll.

Autor: Kristina Presser

 

In Zeiten von Platzmangel und Tiny-Houses hat sich das Unternehmen Veloform mit der eigens gegründeten slube GmbH auch für die Hotellerie neue Übernachtungskonzepte überlegt. Herausgekommen ist das mobile Raumsystem „bboxx ‚slube home‘“ – und damit die vielleicht weltweit kleinste Hotelvariante. Vor Kurzem wurde sie auf der ITB der Öffentlichkeit präsentiert. Die Zielgruppe sind vor allem Studenten, Pendler und Monteure. Für Menschen mit Platzangst sind die Mini-Hotels aber wohl weniger geeignet.

 

Es gibt sogar WLAN
Wie die Morgenpost berichtet, befindet sich derzeit einer der kleinen Türme am Alexanderplatz in Berlin-Mitte … und zieht die Blicke auf sich. Die Einrichtung ist (platzbedingt) spartanisch und funktional, beinhaltet aber dennoch alles, was man braucht: In dem zylindrischen Bau aus isoliertem Stahlbeton befindet sich ein Doppelbett, ein Bad inklusive WC und Dusche, ein Tisch mit Sitzbank, sowie ein leistungsfähiges Heizungssystem (Fußbodenheizung) und natürlich ein WLAN-Anschluss. Selbst zu kochen, ist bislang noch nicht vorgesehen, aber es besteht die Möglichkeit, einen Wasserkocher zu verwenden. Und all das gibt es auf sechs Quadratmetern Grundaußenfläche. Dank der Heizsysteme sind die slube home“-Bauten nicht nur im Sommer, sondern ganzjährig einsetzbar. Auf- und abgebaut sind sie übrigens innerhalb von zwei Stunden. Unterstützt wird das System durch innovative SmartHome-Lösungen. Die Temperatur und vieles mehr können im Vorfeld eingestellt werden. Die Buchungen sind über die bekannten Onlinesysteme möglich. Der Zugang kann über bestehende Rezeptionen aber auch autark über das online-Schließsystem erfolgen.

Der vielleicht größte Vorteil: Das Konzept ermöglicht einen vielseitigen Einsatz. Das Mini-Hotel kann an neuen Standorten, aber auch als Ergänzung zu bestehenden Projekten wie Hotels, Campingplätzen, Sportzentren usw. betrieben werden. Da die slube Hotels transportierbar sind und meist ohne besondere Fundamente auskommen, können sie temporär installiert, oder langfristig genutzt werden.

 

Wo kann ich noch in einem bboxx „slube home“ übernachten?
Bisherige bboxx Hoteltower-Anlagen sind, laut Hersteller, das Holi-Berlin, das Qbe Heizhaus und der Forellenhof Rottstock. Die neuen bboxxen „slube home“ werden in 2019 am Stadthafen in Neustrelitz und im Wellenspiel Meißen in Betrieb gehen. Weitere Projekte der slube GmbH befinden sich in Vorbereitung.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

MapsGuide Projektmanagement 01277 Dresden, Jüngststraße 13 Tel. (49) 351 312 588 21

Mail: kontakt@mapsguide-projektmanagement.de

  • Facebook - Black Circle
  • Twitter - Black Circle
  • RSS - Feed

© 2016 by LUST AUF DRESDEN. Created by MapsGuide Projektmanagement