Suche

23. Internationale Oberlausitzer Leinentage im Barockschloss Rammenau


Sachsen (Rammenau) - Am kommenden Wochenende können Besucher und Liebhaber edlen Leinenstoffes und alter Handwerkskunst wieder über den Markt der Internationalen Oberlausitzer Leinentage im Barockschloss Rammenau wandeln – doch nicht nur Markttreiben wird geboten.

Bereits zum 23. Mal laden das Schloss und die Anlage am 25. und 26. August zu den Internationalen Oberlausitzer Leinentagen – einem großen Markt rund um das Thema Leinenstoffe, Naturprodukte und alte Handwerkskunst. An knapp 200 Ständen präsentieren dann Manufakturen, Kunsthandwerker, Designer und Künstler ihre Produkte von Leinenkleidung und Leinenstoffen über Textildesign, hochwertige Naturprodukte, Schmuck u.a. Accessoires. An einigen Ständen lassen sich die Kunsthandwerker und Manufakturen sogar bei der Herstellung ihrer Produkte über die Schulter schauen.

Wie in den vergangenen Jahren wurde auch dieses Mal darauf geachtet, das Profil der des Marktes wieder auf den Ursprung, nämlich das Leinen und seine Erzeugnisse sowie das Thema Textildesign, auszurichten. Ein besonderes Augenmerk wird dabei in diesem Jahr auf das „Blaue Wunder“ - den Blaudruck und seine Geschichte gelegt.

Programm

Traditionell findet die Eröffnung der 23. Internationalen Oberlausitzer Leinentage am Samstag um 13:00 Uhr im Ehrenhof, direkt vor dem Schloss, durch Schlossleiterin Ines Eschler statt. Neben ihren Ehrengästen hat sie sich in diesem Jahr eine Textildesignerin an die Seite geholt, die sich mit dem alten Handwerk des Blaudruck beschäftigt – einem Druckverfahren, welches in Deutschland schon fast ausgestorben ist, nicht aber in der Oberlausitz.

Aber nicht nur die Eröffnung der Leinentage ist wie jedes Jahr etwas ganz Besonderes: Auch auf den zwei Bühnen im Schlosspark und im Meierhof gibt es wieder ganz besondere Highlights. Am Sonnabend zeigt der Hofdamencircle aus Dresden wieder ein lustiges Stück über die Kleidung zu früheren Zeiten. Gleich im Anschluss findet die große Modenschau »Leinen-Visionen« mit der Modemühle Chemnitz statt, in der sich die diesjährigen Designer präsentieren. Musikalisch dürfen sich die Gäste am Samstag auf die Dresdner Band enVivo freuen, die Rock- und Popstücke aus eigener Feder präsentiert. Als Höhepunkt des Tages tritt Micha Winkler and Friends auf, sie spielen Swing, Soul- und Latinklassikern. Im Meierhof gibt es Country-Klänge von Christian Zumpe, poetische und handgemachte Musik von Whysker sowie keltische Klänge von The Mockingbird Men.

Am Sonntag sorgen auf der Bühne im Schlosspark das Polizeiorchester des Freistaates Sachsen und die DrugMiller´s BigBand für richtige Stimmung. Auf der Bühne im Meierhof erfreuen das Duo Ohrenfreut und Liedermacher Kai-Uwe Jahn mit seiner Band die Gäste. Für einen standesgemäßen Ausklang und den ganz besonderen musikalischen Höhepunkt der Leinentage ist am Sonntag kein geringerer als Startenor und Entertainer Gunther Emmerlich zusammen mit dem Dresden Swing Quartett auf der Bühne im Schlosspark zu Gast.

Doch Musik ist noch längst nicht alles: Für alle Interessenten alter Handwerkskunst zeigt der Verein Sachsenleinen e.V. unter Carola Medack unter dem Motto „vom Flachs zum Leinen“ die mehr als ein Dutzend Schritte der Leinenherstellung. Die Schauvorführung findet am Samstag um 14:00 und 16:00 Uhr, sowie am Sonntag um 11:00, 14:30 und 16:00 Uhr statt. Ebenfalls im Ehrenhof zeigen verschiedene Stände alte Handwerkstradition: Ledertapeten, wie sie z.B. an den Wänden im Schloss Moritzburg zu sehen sind, handgeschöpftes Papier, Seile aus Hanf, Wolle, die auf dem Spinnrad gesponnen wird, um nur einige zu nennen.

Auf der Kinderwiese im Park des Schlosses lädt der Chamäleon KultTour e.V. die kleineren Gäste zum gemeinsamen Basteln, Spielen und Werkeln ein. Wer sich von den Kleinen so richtig austoben möchte, für den steht eine große Hüpfburg bereit. Im Schloss sorgen die Tänzer der barocken Tanzgruppe Les danseurs de Sans,Souci mit ihrem Programm »Die Feinheiten des barocken Tanzes« für großes Staunen. An beiden Tagen sind auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Mimen & Darsteller in der Anlage unterwegs und zaubern kleinen wie großen Gästen ein Lächeln ins Gesicht.

Anfahrt, Parken und Co.

Auch in diesem Jahr gibt es dank der Unterstützung des Zweckverbandes Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien (ZVON) einen Shuttlebus zwischen Bischofswerda und Rammenau. Vom Bahnhof über die Kamenzer Straße, das Krankenhaus und Geißmannsdorf geht es bis zum Erbgericht Rammenau. Von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr fährt dieser Bus stündlich nach Rammenau, der letzte 17:45 Uhr von Rammenau zurück nach Bischofwerda. Für die Nutzung des Shuttleverkehres wird einmalig ein Fahrpreis in Höhe von 1,50 € (Stadtverkehrstarif) für alle normal zahlenden Fahrgäste erhoben. Der Fahrschein kann für Hin- und Rückfahrt genutzt werden. Ermäßigungsberechtigte Fahrgäste werden kostenfrei befördert.

Rund um die Schlossanlage stehen wieder ausreichend Parkplätze zur Verfügung. Für eine Gebühr von 2,00 € können Gäste ihr Fahrzeug den ganzen Tag lang direkt in Schlossnähe abstellen und auch gleich den Eingang zum Park nutzen.

Wann: 25. & 26. August 2018 │10:00 – 18:00 Uhr

Wo: Barockschloss Rammenau Eintritt: 10,00 €│Ermäßigt (Studenten, Schüler unter 16 Jahre): 8,00 € │Kinder bis 6 Jahre frei │ Kinder ab 7 bis 16 Jahre 2,00 €

Programm & Infos unter: www.barockschloss-rammenau.com

Barockschloss Rammenau

Am Schloss 4 | 01877 Rammenau

Zur Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gemeinützige GmbH gehörend

+49 (0) 3594 703559 rammenau@schloesserland-sachsen.de

#BarockschlossRammenau #Sachsen #StaatlicheSchlösserBurgenundGärtenSachsenge #Sommerferien #WasistlosinDresdenundUmgebung #InternationaleOberlausitzerLeinentagen

MapsGuide Projektmanagement 01277 Dresden, Jüngststraße 13 Tel. (49) 351 312 588 21

Mail: kontakt@mapsguide-projektmanagement.de

  • Facebook - Black Circle
  • Twitter - Black Circle
  • RSS - Feed

© 2016 by LUST AUF DRESDEN. Created by MapsGuide Projektmanagement

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
  • RSS
  • Topfgucker-TV
Was ist los in Dresden