Suche

Lausitzer Barockensemble zu Gast in Rammenau mit »Barock Passion«


Sachsen (Rammenau) - Am 22. September spielt mit dem Lausitzer Barockensemble eine ganz junge Musikerformation im Spiegelsaal des Barockschlosses Rammenau. Gemeinsamkeiten der europäischen Kultur stehen beim Konzertprogramm ganz besonders im Vordergrund.

Europäische Kulturen vereinen – das schafft das Lausitzer Barockensemble

Das Jahr 2018 steht ganz im Zeichen des europäischen Kulturerbes – zu Entdecken gab es da schon einiges zum Tag des offenen Denkmals am Sonntag, den 09. September. Doch damit nicht genug: Am 22. September spielt um 18:30 Uhr das Lausitzer Barockensemble im Spiegelsaal des Schlosses ein Konzertprogramm, welches den Fokus auf die Gemeinsamkeiten unserer europäischen Kultur legt.

Die Konzertbesucher erwarten mit dem Programm »Barock Passion« Stücke von Antonio Lotti, der als venezianischer Komponist an den Hof Augusts III., König von Polen, eingeladen war, um dort für den opernliebenden Herrscher zu schreiben. Aber auch Stücke von Georg Friedrich Händel, der aus Halle stammend die meiste Zeit in London lebte, werden gespielt. Außerdem werden Stücke von Henry Pucell und Antonio Vivaldi erklingen.

Auch beim Lausitzer Barockensemble selbst spielen die Gemeinsamkeiten der europäischen Kultur eine große Rolle, besteht es doch aus deutschen und polnischen Musikern gleichermaßen. Das Lausitzer Barockensemble wurde Ende 2016 in Görlitz-Zgorzelec mit Musikern von beiden Seiten der Neisse gegründet, Künstler, welche die Liebe zur Alten Musik teilen, die gemeinsam musizieren und dabei die musikalische Geschichte der Region ergründen und unbekannte Werke der polnischen und deutschen Renaissance und Barock wieder ans Licht bringen möchten.

Eines der ersten Konzerte des frisch gegründeten Ensembles fand übrigens im Barockschloss Rammenau mit großem Erfolg statt. Daran anknüpfend freut sich das Schlossteam, die jungen Künstler wieder im Haus zu haben.

Weitere Konzerte im Spiegelsaal – auch mit Kinderbetreuung

Weiter mit der Kammerkonzertreihe geht es dann am 14. Oktober 2018 um 18:30 Uhr mit dem Konzertprogramm »Nostalgie russe« mit Alla Ivanzhina am Klavier und Prof. Emil Rovner am Cello. Das Programm nimmt die Besucher mit auf eine sinnliche Reise in das alte Russland mit Werken von Michail Iwanowitsch Glinka, Piotr Iljitsch Tschaikowski und Sergei Wassiljewitsch Rachmaninow.

Zu diesem Konzert bietet das Barockschloss wieder die professionelle Betreuung für Kinder im Alter von zwei bis acht Jahren während des Konzertes an. Die Kleinen können dabei spielerisch das Schloss entdecken, während Mama und Papa in aller Ruhe das klassische Kammerkonzert im Spiegelsaal genießen können. Die Betreuung der Kinder wird durch eine ausgebildete Erzieherin übernommen. Der Betreuungsservice während der Konzerte ist kostenfrei, der Wunsch nach einer Kinderbetreuung sollte aber auf jeden Fall bei der Kartenbestellung mit angemeldet werden. Mit der Aktion möchte das Schlossteam auch jungen Eltern die Möglichkeit geben, ein Konzert zu besuchen.

Reservierungen für die einzelnen Veranstaltungen nehmen die Mitarbeiter des Schlosses gern telefonisch unter 03594-703559 oder per E-Mail unter rammenau@schloesserland-sachsen.de entgegen. Alle Veranstaltungen finden Sie auch unter www.barockschloss-rammenau.com.

Barockschloss Rammenau

Am Schloss 4 | 01877 Rammenau

Zur Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gemeinützige GmbH gehörend

+49 (0) 3594 703559 rammenau@schloesserland-sachsen.de

#BarockschlossRammenau #Sachsen #StaatlicheSchlösserBurgenundGärtenSachsenge #Sommerferien #WasistlosinDresdenundUmgebung #InternationaleOberlausitzerLeinentagen #VeranstaltungDresdenundUmland #wasistkulinarischlosinDresdenundUmgebung #wohinamWochenendeinSachsen

MapsGuide Projektmanagement 01277 Dresden, Jüngststraße 13 Tel. (49) 351 312 588 21

Mail: kontakt@mapsguide-projektmanagement.de

  • Facebook - Black Circle
  • Twitter - Black Circle
  • RSS - Feed

© 2016 by LUST AUF DRESDEN. Created by MapsGuide Projektmanagement

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
  • RSS
  • Topfgucker-TV
Was ist los in Dresden