top of page

Bubble Tea mit Schwarztee, Milch und selbstgemachten Boba-Perlen


Bubble Tea mit Schwarztee, Milch und selbstgemachten Boba-Perlen
Bubble Tea mit Schwarztee, Milch und selbstgemachten Boba-Perlen

Dresden, 26.07.2023

Lust auf Dresden Redaktion bereitet Bubble Tea mit Tapiokaperlen zu!

Haben Sie auch Lust auf dieses erfrischende und quietschbunte Trendgetränk aus Taiwan, das schon lange seinen Weg bis nach Europa gefunden hat?


Das Originalgetränk Bubble Tea stammt aus Taiwan und wird mit Tapiokaperlen („Bubbles“), kleinen bis mittelgroßen Kugeln aus Tapiokastärke zubereitet, die im Tee rumschwimmen. Eine der authentischen asiatischen Variationen von Bubble Tea wird mit schwarzen Bubbles, Milch und Schwarztee zubereitet, aber heutzutage gibt es zahlreiche Bubble Tea Rezepte, mit und ohne Milch, mit verschiedenen Tee- und Sirupsorten und mit Perlen in verschiedenen Geschmacksrichtungen.

In Dresden gibt es viele Bubble-Tea-Läden, aber wir haben uns entschieden, selbst drei Rezepte von Bubble Tea mit selbstgemachten „Bubbles“ auszuprobieren. Wir zeigen Ihnen, wie es geht!


Basisrezept für Bubble Tea mit Milch und Topping-Bobas

Zutaten für 2 Portionen:

Für Bubble Tea:

6 Teebeutel oder 15 Gramm loser Tee

400 ml kaltes Wasser

150 ml Kondensmilch (alternativ normales Kuhmilch, oder Hafer-, Mandel- oder Sojamilch)

1 EL Sirup nach Wahl

1-2 St. Eiswürfel oder 3 TL Crushed Ice


Für die Tapiokaperlen:

750 Milliliter Wasser

200 Gramm Tapioka-Stärke

80 Gramm Zucker

400 Milliliter Eisbad (Wasser und Eiswürfel)


Zum Servieren:

40 Gramm Eiswürfel (optional)

2 breite Strohhalme


1 El Sirup (optional)

1. Für Bubble Tea muss man zuerst das Teekonzentrat zubereiten, und Teesorte kann beliebig gewählt werden (Schwarztee, Grüntee, Matchatee, Matetee, Früchtetee, Kräutertee, etc.), Hauptsache, die muss Ihnen schmecken. Kochen Sie 400 ml Wasser mit einem Wasserkocher und geben Sie vier Teebeutel der von Ihnen gewählten Teesorte in das heiße Wasser. Lassen Sie den Tee mindestens 5 Minuten lang ziehen. Da der Tee für Bubble Tea stark sein muss, kann man ihn auch ruhig 10 Minuten lang ziehen. Wichtig ist es nur, dass er nicht bitter wird. Lassen Sie den Tee abkühlen.

Verteilen Sie fertige „Bubbles“ gleichmäßig auf zwei hohe Gläser und geben Sie in jedes Glas ein paar Eiswürfel hinzu. Mischen Sie das kalte Teekonzentrat mit kaltem Kondensmilch (oder Kuhmilch, Hafermilch, Soyamilch, etc.) und 50 ml kaltem Wasser gut zusammen und übergießen Sie die „Bubbles“ mit dem Milch-Tee. Zusätzlich kann man je nach Belieben auch noch ein bisschen Sirup dazugeben. Mischen Sie mit dicken Strohhalmen die Zutaten gut durch, und schon ist Ihr Bubble Tea mit selbstgemachten Tapiokaperlen fertig!


2. Um die Boba-Perlen herzustellen, bringen Sie 750 ml des Wassers in einem Topf zum Kochen, rühren Sie Zucker ein, bis er sich vollständig auflöst. Lassen Sie das Wasser mit Zucker kurz aufkochen und nehmen Sie den Topf vom Herd. Rühren Sie die Tapiokastärke unter das noch heiße Zuckerwasser ein und mischen Sie die Masse gut zusammen, die muss gleichmäßig sein. Dann verkneten Sie die Masse auf einer Arbeitsfläche zu einem Teig und formieren daraus kleine Kugel. Bringen Sie in einem großen Topf 1000 ml Wasser zum Kochen, geben Sie die Perlen in das kochende Wasser und lassen Sie sie 8-10 Minuten lang kochen.

Sie müssen darauf achten, dass die Perlen nicht am Topfboden kleben. Nach 8-10 Minuten reduzieren Sie die Temperatur und lassen Sie die Perlen noch weitere 8-10 Minuten köcheln, bis sie an die Wasseroberflache steigen. Holen Sie die gekochten Perlen mit einem Löffel heraus und schrecken Sie sie mit Eiswasser ab. Je nachdem, ob Sie die Perlen geschmacksneutral, süß oder fruchtig haben können, müssen Sie sie in Sirup köcheln oder mit Zucker vermischen.

Für einen Zuckersirup brauchen Sie 400 ml Wasser und 120 g Zucker. Nach 10 Minuten in Sirup kann man die Perlen schon für Bubble Tea verwenden. Fertige Boba-Perlen füllt man in Flaschen mit Sirup ab und bewahrt sie im Kühlschrank auf. Man muss sie innerhalb einer Woche verbrauchen. Boba-Perlen kann man nicht nur für Bubble Tea verwenden, sondern auch als Deko und Topping für verschiedene Desserts. Bubble Tee mit Perlen wird auch sehr gut bei den Gästen auf einer Party ankommen, wenn Sie mal eine Casinoparty schlagen, um zusammen mit Ihren Gästen poker mit echtgeld zu spielen oder einfach Musik zu genießen und zu tanzen. Für Perlen mit Fruchtgeschmack können Sie sie nach einem anderen Rezept zubereiten. Nehmen Sie für 150 g Fruchtperlen 120 g Fruchtpüree, vermischen Sie es mit 20 g Zucker und 2 TL Tapiokastärke. Stellen Sie die Masse für 30 Sekunden in die Mikrowelle, danach fügen Sie der Masse die restliche Stärke hinzu und verkneten Sie das Ganze zu einem klebrigen Teig.

Wenn Sie fertige Tapiokaperlen nehmen (die kann man in Asia-Läden, Drogerien kaufen oder einfach online bestellen) müssen Sie einfach 40-50 Gramm Tapioka Kugeln (die reichen ungefähr für 2 Gläser Bubble Tee) 20-30 Minuten in 1-2 Liter Wasser unter mittlerer Hitze köcheln und danach unter kaltem Wasser abspülen.

Ob für Bubble Tea mit Milch oder ohne Milch, ist die Basis immer ein Tee. Leckere Kombinationsmöglichkeiten für Bubble Tea sind Matcha-Tee mit Hafermilch, Eis und Honig, Grüntee mit Fruchtperlen, Orangensaft und Granatapfelsirup, Grüntee mit Kokosmilch und Mangosaft, somit der Früchtetee mit Kondensmilch und Kaffeesirup. Sie entscheiden am Ende, wie das Getränk schmecken soll: süß oder ein bisschen sauer, fruchtig oder sahnig. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Experimentieren!


bottom of page