top of page

Bock auf Bock im Biergarten Lindenschänke?


Bock auf Bock im Biergarten Lindenschänke?
Bock auf Bock im Biergarten Lindenschänke?

Dresden, 12.05.2023 (Altmickten)

Lindenschänke Biergarten lädt zum Maibock

Der neue Lindengartenchef Mirko Unger und sein Team laden zum Maibock in den frisch hergerichteten Biergarten am Elbeufer in Altmickten.

Die Sonne scheint und da stoppt unsere Karla kurzentschlossen und sendet diese Bilder. Wir sagen Danke.

Der Maibock ist eine besondere Variante des Bockbiers, bei dessen Herstellung weniger Malz als beim klassischen Bockbier, dafür jedoch mehr Hopfen verwendet

 

Das ehemalige Wirtshaus Lindenschänke im alten Ortskern ist zurück und hat unter neuer Leitung und verkürzten Namen "Lindenschänke", seit letzten Samstag wieder geöffnet. Das Motto; "Genuss am Fluss", verspricht kulinarische Erlebnisse in dem Traditionslokal, welches es schon seit über 150 Jahren gibt.


Gastronom Mirko Unger, der bisher die Geschäftsführung der Watzke-Häuser inne hatte ist der neue Betreiber hier an diesem wunderschönen Ort und hat so einiges vor, wie er uns gestern im persönlichen Gespräch erzählt.


"Ich habe die fünf Monate Schließzeit genutzt und umfangreiche Renovierungsarbeiten im Haus und Außenbereich vorgenommen sowie zusätzlich 2.5 km Datenkabel verlegen lassen."

Jetzt erstrahlen der Gastraum und auch die beiden Gesellschafträume, benannt nach den ersten Wirtsleuten "Hugo" und "Hedwig" im 1. OG, in hellen hölzernen Farbtönen. Das gesamte Ambiente wirkt sehr aufgeräumt und auch die Terrasse und der angrenzende Biergarten wurden auf Vordermann gebracht.

"Genuss bedeutet auch kleine Ausstellungen im Gastraum, verschiedene Themen-Abende, Genuss-Seminare zu Käse und Wein und anderen Produkten sowie Kochkurse, erklärt uns Mirko."

Besonderes hat Mirko ganz oben unterm Dach in Planung. "Hier soll schon bald für Brautpaare ein Hochzeitszimmer entstehen. "Die Verwandtschaft kann in der nahen Umgebung des Gasthauses untergebracht werden und so werden wir unsere Gäste mit Leidenschaft, Herz und Seele bedienen und versorgen", so Mirko.

Auch Personal hat Mirko vom vorherigen Betreiber übernommen, wie wir beim gestrigen Besuch im Biergarten feststellen. Ein altbekanntes Gesicht dreht unsere Bratwürste und bringt unserem Vierbeiner liebenswerter Weise nicht nur Wasser sondern auch gleich noch einen kleinen Snack mit an den Tisch.

Wir treffen zufällig Freunde aus Trachau im Lokal die uns berichten, dass sie ursprünglich in den Trobischhof wollten, jedoch dort keinen Platz bekommen haben.

Es freut uns sehr dies zu hören, handelt es sich doch bei den jetzigen Betreibern des Trobischhofes um das Ehepaar Andrea und Uwe Engert, die noch bis zum Jahresende die Wirtsleute hier im Wirtshaus Lindenschänke waren und denen das Mietverhältnis hier gekündigt wurde.

Damals war die Verbitterung der beiden groß und die Zukunft mehr als fragwürdig. Doch schon nach kurzer Zeit gab es Angebote und bei unserem ersten Pressetermin im Februar wurde bereits bekannt gegeben, dass es im Trobischhof schon ab April ein neues Domizil geben wird.

Türen schließen sich im Leben, andere gehen dafür auf und so scheint es auch für die Engerts eine neue erfolgreiche Fortsetzung ihrer gastronomische Leidenschaft zu geben und Mirko fügt an; "Die Engerts haben hier einfach eine sehr gute Küche geführt und daher ist es für uns um so wichtiger, an diesen Maßstab anzuknüpfen".


Kulinarisch und kulturell drückt Mirco der Lindenschänke dennoch auch seinen eigenen Stempel auf. Beim gestrigen Besuch steht der Chef selbst hinterm Tresen im Biergarten und zapft für seine Gäste ein anderes Bier als hier bisher ausgeschenkt wurde. Gerstensaft aus der regionalen Glückauf-Brauerei aus Gersdorf im Landkreis Zwickau.

Auf der Speisekarte finden wir einige beliebte Klassiker wie z.B. das Braumeisterschnitzel wieder. Aber auch Hecht und Wels mit Zitronen-Limetten-Risotto. Auf der Website ist zu lesen; "Wir verstehen uns als moderne Küche mit dem Anspruch hochwertige regionale Zutaten komplett frisch in toller Qualität für unsere Gäste zu servieren."


Künftig werden schon Kids darum betteln, dass der Nachmittag im Biergarten verbracht wird. Auf die Kleinsten wartet das Holzschiff „Nautilus“ auf dem neu gestalteten Spielplatz.

Bei unserem Rundgang durch das Haus fällt uns der kleine Fleischreifeschrank auf. "Das sind Klimakammern im Miniformat", erklärt uns Mirko. Das Rindfleisch wird bei konstanter Luftfeuchtigkeit gelagert und reift – auch bekannt als Dry-Aging Methode. Das Fleisch wird so besonders zart und sehr geschmacksintensiv." Das nächste Highlight nach der Eröffnung steht schon fest im Terminkalender. Am 21. Mai wird eine Dixiekapelle in der Lindenschänke spielen und zur gleichen Zeit kommt ein Dampfer, welcher auf Höhe des Biergartens stoppt und auch dort wird dann eine Dixiekapelle spielen. Bei diesem musikalischen Intermezzo werden sich beide Kapellen abwechseln. Auch für das Jahresende gibt es bereits Pläne. In der Weihnachtszeit verwandelt sich der Biergarten dann in einen Adventsgarten. Außerdem ist ein Familienfest geplant.


Öffnungszeiten: Montag & Dienstag Ruhetag Mittwoch und Donnerstag 15:00 Uhr bis 21:00 Uhr Freitag, Samstag, Sonntag 12:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Wie vielerorts so gibt es auch hier Personalbedarf. Mirko freut sich über Bewerbungen und verweist auf die Jobangebote auf seiner Website.

Bewirb Dich jetzt unter: jobs@lindenschänke-dresden.de

Ein Beitrag von Dirk Andersch

(Redaktion Lust auf Dresden)

 

Lindenschänke, gutbürgerliche Küche, großer Biergarten, Räume zum Feiern, am Elbradweg, Ausflugsziel, Tipp fürs Wochenende Altmickten 1, 01139 Dresden



Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page