top of page

Der Pate ist zurück


Der Pate ist zurück
Der Pate ist zurück

Dresden, 27.11.2023 (Friedrichstadt)

Mafia Mia – Casino Fatal

Eine Nacht in Monte Carlo hat das Leben des Paten verändert und bringt

jetzt die ganze Familie durcheinander

Der Pate ist zurück. Am 24. November wurde das nunmehr 11. Kapitel der Geschichte „Mafia

Mia“ um „Il Padrone“ und seine illustre Familie aufgeschlagen. Dieses Jahr geht es in das Casino von Monte Carlo. Der rote Faden ist schnell gesponnen: Im letzten Jahr noch hat die Familie des Paten den 10. Geburtstag von „Mafia Mia“ gefeiert und sich am Ende ewigen Zusammenhalt geschworen. Jetzt steht die Gemeinschaft vor einer Zerreißprobe. Denn der Pate hat Geheimnisse. Er reist jedes Jahr nach Monte Carlo – allein. Allein das sorgt in der Familie für große Verunsicherung. Aber nun hat der Pate junge Künstler und eine Sängerin aus Monte Carlo nach Dresden geholt, die hier die Gäste unterhalten sollen. Will er etwa seine Leibwächter und seine Bang Gang, die ihm seit elf Jahren die Treue halten, abservieren und durch sie ersetzen?


Ein Wiedersehen mit der Mafia – Familie, verquickt mit neuen „Familienmitgliedern“

Comedy, erstklassige Artistik, mitreißende Live-Musik und temperamentvolle Tanzeinlagen sind neben dem Vier-Gänge-Menü rund um die Ente die wichtigsten Zutaten im Erfolgsrezept der Dinnershow, die in zehn Jahren mehr als 100 000 Gäste begeistert hat.


Das liegt auch am Plot mit den „üblichen Verdächtigen“, die wie in einer Fernsehserie Jahr für Jahr eine neue Geschichte erleben. Das ist zuerst der Entertainer Bert Callenbach, der mit der Rolle des Paten geradezu verwachsen ist und der italienische Songs intoniert, als sei es seine Muttersprache. Als die „Bang Gang“ des Paten führt die Leipziger Rock´n`Roll Band „The Firebirds“ musikalisch durch die Show und verblüfft das Publikum immer wieder mit Ausflügen in ganz andere Genres. Dieses Mal haben sie ein A-Capella-Medley mit Hits von Roland Kaiser einstudiert und interpretieren diese mit viel Charme und Augenzwinkern. Außerdem gibt es einen musikalische Schlagabtausch der beiden Gitarristen Krusdy und Roy quer durch den Zuschauerraum. Die beiden greifen berühmte Gitarrenriffs aus der Geschichte von Rockmusik und Country auf und zelebrieren sie mit enormer Spielfreude. Gleichzeitig liefern die Firebirds den musikalischen Teppich für die italienische Sängerin Elisa Cipro, die vom frechen Popsong aus den 80ern bis zur Puccini-Arie viele Facetten beherrscht.

Der Schlagzeuger der Firebirds Guido Gentzel führt auch Regie und zeichnet zusammen mit Bert Callenbach für Idee und Buch verantwortlich.


Das Comedy-Duo Schlicht & Kümmerling ist seit der ersten Show in unzählige Fettnäpfe gestolpert und aus „Mafia Mia“ nicht wegzudenken, auch als amüsante Akteure in den witzigen Videoeinspielen. Fester Teil der Show sind ebenso die „Mafia Mia Dancers“, vier Tänzerinnen und ein Tänzer, die in immer neuen Kostümen über die Bühne und den Mitteltisch wirbeln. Choreografin Yana Lutsiv ist mittendrin – sie gehört bereits seit 2013 zur „Familie“ des Paten.


Die Artisten lassen den Atem stocken

Das Duo Illumi vereint zwei junge Artistinnen aus Österreich, die eine anmutige Nummer am

Ring präsentieren und auch einzeln auftreten. Alicia überzeugt mit einer kraftvollen wie

eleganten Handbalance-Darbietung, Delia zeigt eine beeindruckend kraftvolle wie geschmeidige Kontorsions-Nummer. Kraftvolle Hand to hand-Akrobatik zeigt das Duo Majestic. Jacek Marks und Paweł Pate haben als Sportakrobaten 11mal die polnischen Meisterschaften gewonnen, waren Vizeeuropameister und begeistern heute in Shows und Festivals mit ihrer Performance.

Anton und Vadim Meleshin aus Russland haben mit ihrem Rola-Bola-Act als „Meleshin Brothers“ beim 39. Internationale Circus Festival Monte Carlo einen bronzenen Clown gewonnen. Und wenn das Trio Bokafi aus Ungarn das Schleuderbrett mitten auf dem Bühnentisch in Stellung bringt, stockt dem Publikum der Atem. Ein solch halsbrecherisches Spektakel inklusive dreifachem Salto über der Mitteltafel des Ostra-Domes gab es bisher noch nicht.


Die Hauptrolle im Vier-Gänge Menü übernimmt: Die Ente!

Die Kreation des Vier-Gänge-Menüs obliegt dem „Küchenchef des Paten“ Sven Kasimir.

Auch hier gibt es eine Konstante: Die Ente im Hauptgang ist gesetzt, gepaart mit Preiselbeer-

Apfelrotkohl und semmelbutteriger Kartoffelroulade. Vorweg wird unter anderem ein feines

Karotten-Orangencrémesüppchen serviert. Das ganze Menü und die vegetarische oder auch

vegane Variante findet man online unter www.mafia-mia.de.


Nach der Show steigt in den Ostra-Studios die After-Show-Party. Ab 1. Dezember wird sie

gemeinsam mit den Besuchern der Dinnershow „Moments“ gefeiert, welche dann zeitgleich im „Chapiteau der Träume“ auf dem gleichen Areal stattfindet.

Bei Mafia Mia finden bis zu 550 Gäste Platz. Dazu wurde der Ostra-Dome mit Podesten

ausgestattet, so dass man das Geschehen auf der Bühne und dem 20 Meter langen Bühnentisch überall mit guter Sicht verfolgen kann. Neben dem 12köpfigen Küchenteam kümmern sich unter Leitung von Janine Bormann 32 Servicekräfte um die Gäste sowie weitere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen an der Bar und an der Garderobe.


Die Tickets inklusive Show und 4-Gänge-Menü gibt es ab 85,50 Euro zzgl. VVK-Gebühr je nach Platzgruppe bei Eventim und auf der Homepage www.mafia-mia.de . Auch eine Silvestershow mit vielen Extras ist geplant. Sie ist längst Kult, auch wegen der After-Show-Party, bei der die Firebirds im Live-Konzert rocken.


MAFIA MIA – Casino Fatal

Spielzeit: 24.11.2023 bis 14.1.2024 (Termine siehe www.mafia-mia.de.)

Ort: Dinner-Theater im OSTRA-DOME Dresden, Zur Messe 9A, 01067 Dresden

Beginn 19:30 Uhr (Einlass 18.30 Uhr, Ende der Show 23 Uhr, Ende After-Show-Party 1 Uhr)

Tickets inkl. 4-Gänge-Menü, Show & After-Show-Party ab 85,50 Euro zzgl. VVK-Gebühr je nach Platzgruppe erhältlich an allen Vorverkaufskassen, bei Eventim und über die Webseite.

Für Kinder bis 12 Jahre gibt es 50 Prozent Ermäßigung.

Telefon 0351 - 427 64 61 | E-Mail info@mafia-mia.de

 

First Class Concept GmbH

Inhaber Mirco Meinel

Telefon: + 49 351.41 888 50

Internet: www.first-class-concept.de



bottom of page