Suche

Sächsischer Wein muss im neuen Jahrzehnt wieder richtig glänzen

Aktualisiert: Jan 22


Sie zeigen v.l.n.r. Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer, Winzergenossenschaft-Geschäftsführer Lutz Krüger und Sachsens Staatsminister für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft, Wolfram Günther - auf zwei weiteren Bildern umgeben von Hoheiten aus dem Freistaat Sachsen. Bildquelle: Eckhard Kahle/fotokahle.de

Meissen/Berlin - Sächsische Winzergenossenschaft stößt mit Sachsens neuem Landwirtschaftsminister an

Die Internationale Grüne Woche lädt zu „Deutschlands längster Genussmeile“ nach Berlin. Noch bis zum 26. Januar präsentiert sich die Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG in der Sachsen-Halle 21b den erwarteten rund 400.000 Besuchern. Anlässlich des Sachsentags stießen die sächsischen Winzer an ihrem Messestand gemeinsam mit dem neuen Sächsischen Staatsminister für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft Wolfram Günther MdL und mit Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer auf ein gemeinsames neues Jahrzehnt an.

„Im Landkreis Meißen sind 80 Prozent der Rebfläche und 90 Prozent der Winzer Sachsens zu Hause. Die Winzer gehören dort zur Kulturregion und haben eine landschaftsprägende Bedeutung“, bekräftigt Lutz Krüger die Bedeutung der Winzer für den Landkreis. Zur weltgrößten Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau ist die Sächsische Winzergenossenschaft Meissen eG in diesem Jahr mit einem großen Sortiment ihrer Spezialitäten angereist. Noch bis zum kommenden Sonntag haben Besucher täglich die Möglichkeit, sich durch die sächsischen Sekte, Weine und Liköre zu probieren und sich so von der Qualität der sächsischen Genussmittel selbst zu überzeugen. „Die ersten Messetage verliefen sehr zufriedenstellend und die positive Entwicklung der Sachsenhalle insgesamt, dieses Jahr fast ein Viertel größer als bisher, wird immer deutlicher. Wir freuen uns auf die kommenden Messetage und zahlreiche Besucher – auf dass der sächsische Wein genussvoll durch die Kehlen der Gäste rinnen möge“, so Krüger weiter.

Am Weintresen präsentieren die Winzer aus Meißen ihre beliebtesten Produkte und laden zum Genießen ein. „Die Teilnahme an der Messe ist für die Region und das Anbaugebiet besonders wichtig, um Marke und Bekanntheit zu steigern. Um auch im Raum Berlin weiterhin erfolgreich verkaufen zu können, ist die Grüne Woche für uns von Nöten. Der Freistaat Sachsen unterstützt uns dazu dankenswerterweise seit einigen Jahren mit seiner Kampagne ‚So geht sächsisch‘“, erläutert Geschäftsführer Lutz Krüger die Messepräsenz. Der größte Weinproduzent Sachsens nutzte die Gelegenheit des Sachsentags für ein persönliches Gespräch mit Minister Günther, der seit wenigen Tagen neuer politscher Ansprechpartner für Sachsens Landwirte und Winzer ist. „Wir wollen mit seinem Neuanfang im Amt und mit dem Beginn des neuen Jahrzehnts auch selbst nochmals richtig durchstarten. So sind wir jetzt wieder Mitglied des sächsischen Weinbauverbands; schließlich wissen wir, einschließlich Minister und Ministerpräsident, dass wir im neuen Jahrzehnt den sächsischen Wein nur gemeinsam zum Glänzen bringen“, so Krüger abschließend.

Weitere Informationen: www.winzer-meissen.de

Einfach besser informiert, mit der Lust auf Dresden - App, QR-Code scannen oder gratis download in deinem Store.


#wasistlosindresdenundumgebung



MapsGuide Projektmanagement 01277 Dresden, Jüngststraße 13 Tel. (49) 351 312 588 21

Mail: kontakt@mapsguide-projektmanagement.de

  • Facebook - Black Circle
  • Twitter - Black Circle
  • RSS - Feed

© 2016 by LUST AUF DRESDEN. Created by MapsGuide Projektmanagement

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
  • RSS
  • Topfgucker-TV