Suche

Zwei Monate nach Eröffnung: „Insel der Sinne“ zieht erste Bilanz


Sachsen (Görlitz) - Wellnesshotel am See in Görlitz konnte sich bereits im ersten Anlauf vier DEHOGA-Sterne erarbeiten

Nach knapp zwei Monaten Hotelbetrieb schon eine Bilanz ziehen? Was auf den ersten Blick verfrüht klingt, ergibt für das Wellness- und Wohlfühlhotel „Insel der Sinne“ direkt am Berzdorfer See in Görlitz durchaus Sinn. Vor rund acht Wochen eröffnete das Hotel, bis heute ist es sehr gut besucht. Schon jetzt gab es viele „Wiederholungstäter“. Die ersten Firmenevents und privaten Veranstaltungen waren ebenfalls ein voller Erfolg. Als Krönung für den aussichtsreichen Start zeichnete die DEHOGA die „Insel der Sinne“ vor wenigen Tagen offiziell mit vier Sternen aus. Nun freuen sich die Inhaber Ina Lachmann und Henry Hedrich auf die kälteren Jahreszeiten. Entspannung und Natur pur: Im Sommer ziehen die Möwen ihre Kreise über dem Berzdorfer See, im Winter nutzen Blässhühner und Wildgänse den See bei Görlitz als Rastgewässer. Direkt am Ufer empfängt seit einigen Wochen das Wellness- und Wohlfühlhotel „Insel der Sinne“ seine Gäste. „Unser Haus wird schon seit der Eröffnung fabelhaft angenommen und ist gut ausgelastet, einige Gäste waren bereits mehrfach da. Wir hatten auch schon hohen Besuch, so unter anderem den stellvertretenden Ministerpräsidenten des Freistaates Sachsen Martin Dulig, Staatssekretärin Leonie Gebers oder Vertreter der Filmbranche“, verrät Ina Lachmann, die das Hotel- und Wellnessprojekt gemeinsam mit Ehemann Henry Hedrich ins Leben gerufen hat. Mit der Deutschen Bank, der Industrie- und Handelskammer (IHK) und dem Lions Club Görlitz nutzten außerdem bereits die ersten großen Firmen und Verbände das Hotel für Veranstaltungen. Auch andere Events wie regelmäßige Yogastunden, ganze Yoga-Wochenenden oder in der vergangenen Woche ein Philosophieseminar begeisterten bereits die Teilnehmer. „Ganz besonders freuen wir uns momentan über die Vier-Sterne-Klassifizierung durch die DEHOGA, die wir kürzlich erhalten haben. Wir stellen an uns selbst die höchsten Ansprüche und wollen unseren Gästen eine Wohlfühloase mitten in der Natur bieten – die vier DEHOGA-Sterne spiegeln dieses Selbstbild wider. Sie zeigen unseren Besuchern, dass wir auch großen Erwartungen gerecht werden“, so Henry Hedrich. Bislang stammen die meisten Hotelgäste aus Sachsen, gefolgt von Berlin sowie Bayern, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen. Zudem kommen durch die grenznahe Lage auch Gäste aus den Nachbarländern Polen und Tschechien. Sie alle können von den meisten Zimmern, der Bibliothek, der Seeterrasse und dem Restaurant aus den Blick über das klare Wasser und die umgebende Natur gleiten lassen. Die sogenannten Wellenschlag-Zimmer im Erdgeschoss sind besonders beliebt und haben genau wie die Sauna einen eigenen, privaten Zugang zum See. Dieser liegt an der südlichen Stadtgrenze von Görlitz in der Oberlausitz und ist einer der größten Seen Sachsens. „Die unverbaute Natur und die gute Wasserqualität des Berzdorfer Sees sorgen für viele Fische und eine besonders hohe Artenvielfalt an Wasservögeln. Rund um den und auf dem See sind zudem sportlichen Aktivitäten keine Grenzen gesetzt – natürlich im Einklang mit der Natur und dem Artenschutz“., schwärmt Ina Lachmann. Für die herannahende Kälte in Herbst und Winter haben sich die Inhaber auch schon einiges überlegt. „Drei Kamine spenden Wärme, während man durch die riesigen Glasfronten Surfer im stürmischen Herbstwind beobachten kann – Naturfilm live sozusagen“, erzählt Henry Hedrich. Die Bibliothek (ebenfalls mit Kamin) hält für jeden Geschmack ein gutes Buch zum Schmökern bereit. Einzigartig ist neben der Lage direkt am Wasser die unvergleichliche Stille, der jeder Stress weicht. Einen besonders intensiven und tiefenentspannenden Aufenthalt verspricht unter anderem das „Zeit für mich“-Paket (5 Tage). Mit innovativen Ideen wie einer Welten-Klang-Reise, zwei Yoga-Einheiten, einem Drum Circle und einer 90-minütigen Entspannungsmassage können Gäste ihre Lebensenergie wieder aufladen. „Außerdem steht ab sofort eine zweite Massageliege zur Verfügung. So sind auch Paaranwendungen oder Massagen mit den besten Freundinnen möglich“, so Ina Lachmann. Aber auch für Fi rmen, die abseits vom Trubel tagen oder ihren Mitarbeitern etwas Gutes tun möchten, ist das Hotel bestens geeignet. Von Grill-Events am Strand über Fahrradtouren bis hin zu Segeltörns ist alles möglich. Sogar ein Gärtner-Kurs steht auf dem Programm, denn viele Gäste lassen sich vom Hotel-Gärtner beraten, der die Insel (auch in diesem heißen Sommer) erblühen und ergrünen lässt.

Weitere Informationen: www.inseldersinne.de


Tipp für Navis ohne Update: Besucher finden die Insel der Sinne über die Beschilderung „Hotelroute D“ (grüne Schilder).

#meecoCommunicationServices #Sachsen #Görlitz #BerzdorferSee #InselderSinne #WasistlosinDresdenundUmgebung

MapsGuide Projektmanagement 01277 Dresden, Jüngststraße 13 Tel. (49) 351 312 588 21

Mail: kontakt@mapsguide-projektmanagement.de

  • Facebook - Black Circle
  • Twitter - Black Circle
  • RSS - Feed

© 2016 by LUST AUF DRESDEN. Created by MapsGuide Projektmanagement

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
  • RSS
  • Topfgucker-TV
Was ist los in Dresden