Suche

30. April Walpurgisnacht im Prinzenkeller


Walpurgisnacht: Wahl zur „Miss Hexe“ im Prinzenkeller

Mit Mummenschanz und Hexenfeuer wollen Mittelalterkünstler gemeinsam

mit den Gästen den Winter endgültig vertreiben

In der Walpurgisnacht werden die Geister des Winters vertrieben – das war schon im tiefen Mittelalter

Brauch. Das mittelalterliche Erlebnisgasthaus Prinzenkeller will diese Tradition erlebbar machen und

lädt am 30. April zu Mummenschanz und Hexenfeuer ein.

Bruder Nachtfraß und Bruder Liebe haben sich Henry den Pferdenarren als Verstärkung geholt und

begleiten ihre mittelalterlichen Gassenhauer mit Sackpfeife und Fanfare, mit Trummel und Bouzouki.

Nach alter Tradition tragen sie Masken und heißen den Frühling mit Glocke, Ratsche und Bretterschlagen

willkommen.

Dazu gibt es ein üppiges 8-Gänge-Prinzenmahl inklusive Met aus dem Bullenhorn zur Begrüßung und

den beliebten Wachteln vom Degen.

Ein Höhepunkt ist die Wahl der „Miss Hexe“ des Abends. Es lohnt sich aber auch für die Herren, im

Kostüm zu kommen, denn jedem kostümierten Gast wird ein Getränk spendiert. Außerdem gibt es einen

witzigen Sängerwettstreit. Zu später Stunde zieht die Gästeschar in einer fröhlichen Polonaise hinaus

zum großen Hexenfeuer. Auch Feuerspucker Isegrim ist dabei, überwacht die Regularien des Abends

und klopft derbe Sprüche, die typisch waren in jener Zeit. Zu Beginn wählt er einen Gast zum

hochwohllöblichen Prinzen des Abends und bestimmt einen Vorkoster, damit sich „der adlige Knabe nicht

den Wanst verrenke“.

Bereits an der ersten Kellerstufe werden die Gäste in die Zeit des Mittelalters versetzt. Mägde reichen Wasser,

Seife und Linnen zum Händewaschen, man nimmt Platz an langen Tafeln, bindet seinem Nachbarn das Mundtuch

um und die Schlemmerei kann beginnen. Überhaupt gelten in den urigen Gewölben besondere Regeln.

So sind die Weibsbilder angewiesen, die Mannsbilder stets mit den saftigsten Stücken zu bedienen –

ein Riesenspaß für die Gäste von heute.

Tickets zum Preis von 49 Euro gibt es an allen Vorverkaufsstellen sowie im Vorverkaufsbüro im Ostrapark.

Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt. Die Walpurgisnacht beginnt

19 Uhr, der Einlass um 18.30 Uhr. Mehr Informationen, auch über das komplette Menü, gibt es unter

Telefon 0351/ 452 01 20 und auf www.prinzenkeller.de

Mittelalterliches Erlebnisgasthaus Prinzenkeller

Weistropper Str. 2

01156 Dresden / OT 1462 Niederwartha

Tel. 0351/ 452 01 20

www.prinzenkeller.de

Menü

DAS GROSSE PRINZENMAHL

Zur Walpurgisnacht am 30.4.2017 im Prinzenkeller

8-Gänge-Menü für 45,50 € p. P.

„Met aus dem Bullenhorn“

Honigwein zur Begrüßung

„Schätze aus der Kornkammer“

hausgemachter Roggenbrotleib mit Tomaten-Frischkäsecreme &Topfen mit Kräutern

„Der Bettelmönche Lieblingsmahl“

Karottensuppe mit Kartoffeln, Chili & Schmand

„Grünzeug mit Sumpfwasser“

bunter Salat frisch vom Bauern mit knusprigem Bauchspeck, mariniertem

Schafskäse & Mundbrötchen

„Degen- Duell“

Gegrillte Wachtel in Honig- Kräuterkruste am Degen

„Gebratenes aus dem Stall mit verschiedenen Beilagen“

kross gebratener Kassler & Kräuterkrustenbraten in Burgunderjus mit sautiertem

Gemüse vom Markt, Apfelmajorankraut & Pfifferlingsknödel

„des Fürsten Zaubertrunk“

unser geheimes Heißgetränk (mit Alkohol)

„Fürstliche Schlemmerei“

gefüllte süße Schlemmerei mit Rahm

Wir bieten unser Menü auch für Vegetarier, Veganer und Lebensmittelallergiker an.

Bitte teilen Sie diese Information unserem Reservierungsbüro vorab mit.

(Änderungen vorbehalten)

#Prinzenkeller #Walpurgisnacht

MapsGuide Projektmanagement 01277 Dresden, Jüngststraße 13 Tel. (49) 351 312 588 21

Mail: kontakt@mapsguide-projektmanagement.de

  • Facebook - Black Circle
  • Twitter - Black Circle
  • RSS - Feed

© 2016 by LUST AUF DRESDEN. Created by MapsGuide Projektmanagement

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
  • RSS
  • Topfgucker-TV