Tarifabschluss bei Coca-Cola


Tarifabschluss: 5,8 Prozent mehr Geld für zwei Jahre!

Berlin, 25. April 2017 In der Nacht auf Dienstag, den 25. April 2017, konnten sich die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) und die Coca-Cola European Partners Deutschland (CCEP DE) auf den Abschluss eines neuen Tarifvertrags für die rund 8.000 Beschäftigten von Coca-Cola in Deutschland einigen.

Der neue Tarifvertrag sieht unter anderem die Erhöhung aller Entgelte und Auszubildendenvergütungen von 2,2 Prozent rückwirkend zum 1. Januar 2017 vor. Ab dem 1. Januar 2018 steigen die Entgelte aller NGG-Mitglieder um weitere 100 Euro pro Monat. Das entspricht einer durchschnittlichen Erhöhung von 3,6 Prozent. Die Ausbildungsvergütungen steigen in 2018 um 50 Euro monatlich.

Zum neuen Tarifabschluss erklärte Freddy Adjan, Verhandlungsführer der Gewerkschaft NGG: „Nach 2,2 Prozent mehr Geld in diesem Jahr erhalten unsere Mitglieder im nächsten Jahr mit 100 Euro mehr pro Monat eine saftige Lohnerhöhung, von der die unteren Lohngruppen überdurchschnittlich profitieren. Das ist ein sehr zufriedenstellendes Ergebnis für unsere Mitglieder, das ohne bundesweite Warnstreiks nicht möglich gewesen wäre.“

Ansprechpartner für die Presse: Jonas Bohl, Medienreferent der Gewerkschaft NGG E-Mail: jonas.bohl@ngg.net Tel.: 0151 - 174 808 44

#GewerkschaftNahrungGenussGaststättenNGG #CocaCola

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

MapsGuide Projektmanagement 01277 Dresden, Jüngststraße 13 Tel. (49) 351 312 588 21

Mail: kontakt@mapsguide-projektmanagement.de

  • Facebook - Black Circle
  • RSS - Feed

© 2016 by LUST AUF DRESDEN. Created by MapsGuide Projektmanagement