top of page

Zwei sächsische Brände holen Gold bei Spirituosenaward „Destillata“ in Österreich!


Zwei sächsische Brände holen Gold bei Spirituosenaward „Destillata“ in Österreich!
Zwei sächsische Brände holen Gold bei Spirituosenaward „Destillata“ in Österreich!

Neukirch/Sachsen, 20.03.2023

Zweimal Doppel-Gold für Sachsen in Österreich

Glückauf-Brauerei Gersdorf kooperiert erfolgreich mit Oberlausitzer Brennmeister Steffen Lindner


Es war Astrid Peiker, Geschäftsführerin der im sächsischen Landkreis Zwickau gelegenen Gersdorfer Glückauf-Brauerei, die vor einigen Jahren den Wunsch nach einem Bierbrand aus ihren prämierten Bieren äußerte. Über ein befreundetes Ehepaar, das bereits aus eigenen Quitten in der Oberlausitz ein Destillat brennen ließ, kam man zu Brennmeister Steffen Lindner. Beim Besuch in seiner Schaubrennerei Schusterliebsbrand in Neukirch/Lausitz kam man schnell ins Gespräch. „Wir durften einige von Lindners Bierbränden verkosten und merkten sehr schnell, dass er davon wirklich etwas versteht“, verrät Peiker. „Wir

ließen ihm erste Fässer Gersdorfer Bier zukommen, damit er sich erstmal ausprobieren konnte. Das Ergebnis überzeugte und so entschieden wir uns, unsere Biere ‚Glückauf Bock Dunkel‘ und das ‚Gersdorfer Ale‘ bei Lindner brennen zu lassen. Grundlage sind unsere qualitativ hochwertigen und handwerklich gebrauten Glückauf-Biere, welche bereits mehrfach mit Gold ausgezeichnet wurden. Unser‚ Gersdorfer Ale‘ ist vom

ProBier-Club zum ‚Bier des Jahrzehnts‘ gewählt worden. Wenn schon die Biere Gold haben, dann müssten doch die beiden dazugehörigen Brände auch Gold bekommen“, war sich Peiker sicher.

Bereits 2016 kam Lindner von der „Destillata“, damals in Graz, mit der Auszeichnung „Edelbrand des Jahres“ aus Österreich nach Hause und fragte daher nach, ob denn eine Teilnahme 2023 interessant wäre. Man entschied sich dafür, beide Brände beim seit 2003 jährlich in Österreich stattfindenden europäischen Spirituosenaward „Destillata“ einzustellen. Auf Grund kontinuierlicher Aufbauarbeit und ständiger

Verbesserung des Systems hat sich die Destillata-Prämierung bester Spirituosen zu einer der seriösesten Edelbrandverkostungen Europas entwickelt. Die Destillata versteht sich als Bindeglied zwischen Erzeuger und Konsumenten.

„Brennereien aus acht europäischen Ländern waren mit den ihrer Meinung nach besten Bränden in Mattsee

im Salzburger Landvertreten. Und ja, in der Rubrik Bierbrände wurde unser Bierbrand ‚dunkler Bock‘ Sortensieger und darf sich nun als goldbewerteter ‚Edelbrand des Jahres‘ bezeichnen, so Lindner begeistert.

Bei der anschließenden Übergabe der Einzelbewertungen gab es erneut Grund zur Freude: „Wie wir feststellen konnten, hat unser Bierbrand ‚Gersdorfer Ale‘ als Zweitplatzierter in derselben Rubrik auch eine Goldmedaille bekommen. Somit haben beide Brände erst als Bier und dann als Brand Gold bekommen, somit also zweimal Doppel-Gold für Sachsen“, so Peiker und Lindner unisono.

„Wir müssen uns als Sachsen definitiv nicht vor den anderen verstecken. Wir sind für Gold angetreten ,haben Gold bekommen und somit alles erreicht, was wir wollen. Persönlich freue ich mich ganz besonders, dass Astrid Peiker mit ihrer Glückauf-Brauerei nun zweimal Doppel-Gold vermarkten kann und vielleicht sogar den Ale-Bierbrand als zumindest ihren ‚Bierbrand des Jahrzehnts‘ bezeichnen kann“, so Lindner mit einem Augenzwinkern abschließend.

Weitere Infos: www.schusterliebs.de und www.glueckaufbiere.de

Commentaires

Noté 0 étoile sur 5.
Pas encore de note

Ajouter une note
bottom of page