top of page

30 Jahre Logis L' Auberge Gutshof - Wir sind einfach stolz!

Aktualisiert: 5. Jan. 2023


Küchenmeisterin Tina Weßollek

Bischofswerda, 02.10.2022 (Belmsdorf)

Manchmal sind es die Geburtstage die Menschen zusammenbringen. Für mich war es der Geburtstag von Tina Weßollek, der Tag an dem auch ich Geburtstag habe.

Gefeiert haben wir nicht zusammen, jedoch haben wir uns gemeinsam verabredet, denn ein anderes Jubiläum steht Morgen an.

Am 03.10.2022 feiert der Logis L' Auberge Gutshof ein großes Jubiläum, denn Tinas Eltern Bernd und Barbara Weßollek, eröffneten in dem kleinen Ortsteil Belmsdorf gleich hinter den Toren Bischofswerda, vor exakt 30 Jahren den Gutshof mit Pension.

Damals ging ich noch in die Schule und schon früh hatte ich den Wunsch Köchin zu werden, beginnt Tina ihre Geschichte zu erzählen. Im Barockschloss Rammenau gab es damals ein feines Französisches Restaurant, in dem ich ein Praktikum absolvieren durfte. Später dann hatte ich das Glück über einen IHK Ausbildungs-Austausch meine Lehre zur Hotel- und Restaurantfachfrau im wunderschönen Elsass in Strasbourg Frankreich zu beginnen.

Diese Liebe zur französischen Küche habe ich dann nach meinem Abschluss 2000 mit nach Hause gebracht und begonnen, diese Faszination aus dem Mutterland der Küche, schrittweise hier in der Oberlausitz einzuführen. Damals wussten wir nicht, ob die Gäste unsere neue Leidenschaft auch annehmen werden. Heute ist der L' Auberge Gutshof weit über die Grenzen von Bischofswerda bekannt und beliebt, denn "Gutes Essen funktioniert überall", schwärmt Tina und weiß wovon sie spricht.


Sie profilierte den Gutshof nicht nur zu einem der ersten Adressen französischer Küche in Ostsachsen. Sie ist zugleich Präsidentin der 17 Logis-Hotels in Deutschland, die größte Kooperation unabhängiger Hoteliers und Restaurantbesitzer in Europa.

Zu den gemeinsamen Werten gehören Gastfreundschaft, hohe Qualitätsstandards sowie eine Küche, die Traditionelles und Modernes miteinander verbindet und dabei auch Produkte der jeweiligen Region verarbeitet.

Das spürt der Gast dann auch, wenn er das urgemütliche Haus aus dem 19. Jahrhundert zum ersten Mal betritt. Ländlicher Charme mischt sich hier mit unzähligen Details, liebevoll gestaltet und in Szene gesetzt. Im Restaurant Le Bonjour, dem Gewölbe begibt sich der Gast auf eine wahre Tor de France. Unterteilt in sechs große Regionen bieten wir typisch traditionelle Spezialitäten und da darf auch die Ente in Orangensaft, Cassoulet (Eintopfgericht), Muscheln und Fisch, Elsässer Spezialitäten wie Schnecken und Flammkuchen, alles natürlich hausgemacht, unser selbsteingelegtes Sauerkraut und Elsasser Bier, Wein und Champagner nicht fehlen.

Was bei uns auf den Tisch kommt ist frisch und frei von Zusatzstoffen. Wir verzichten auf jegliche Geschmacksverstärker und stellen alles bei uns im Haus her, z.B. sämtliche Teige, Eis, bis hin zu Frühstückskonfitüren.

Französische Landhausküche

Regelmäßig finden bei uns Spezialitätenabende und Kochkurse statt. Mitte Oktober geht es z.B. wieder einmal um Französischen Käse, da sind Raritäten und ganz spezielle Sorten dabei und unsere Gäste erfahren auch Besonderheiten der Käsereien und wie die Herstellung erfolgt und natürlich das Zusammenspiel von Käse und Wein. Der nächste Kochkurs im Frühjahr bringt Fischspezialitäten der Bretagne auf den Tisch. Gemeinsam mit den Teilnehmern kochen und genießen wir dann ein frühlingshaftes Menü.


Vom Gewölberestaurant aus ergibt sich ein für mich gefühlt nahtloser Übergang zum La Stub, dem großen Anbau, der beim Betreten wie eine urige Scheune auf mich wirkt und den passenden Rahmen für Feierlichkeiten jeder Art bietet. Holzbalken bis in die Decke verbaut, ein großer Holzbackofen und auch hier überall diese besondere Atmosphäre französischer Lebensart.

Erst 2005 konnte nach intensiven Bemühungen dieser Teil mit der neuen Küche eröffnet werden, erzählt Tina und 2012 wechselte dann die Farbe des Gebäudes in die französische Landesfarbe Marineblau.

Wenn wir heute zurückschauen, dann sind wir einfach stolz, denn es gehört viel Kraft, Selbstbewusstsein und Stehvermögen dazu, über so eine lange Zeit kontinuierlich erfolgreich zu sein. Zu verdanken haben wir das in erster Linie uns selbst, unsere Bodenständigkeit und immer auch den Blick auf die Zahlen der Rentabilität und einem guten Arbeitsklima, was in unserer Branche schon immer eine große Herausforderung ist. Wer arbeitet schon gern, wenn andere feiern oder ihren Feierabend genüsslich genießen. Das braucht die richtige Einstellung und vor allem auch Wertschätzung für unseren Beruf und darauf legen wir besonderen Wert.


Die letzten beiden Jahre waren auch für unser Haus eine große Herausforderung und es ist ein entscheidender Vorteil, wenn du in den eigenen Räumen leben und arbeiten kannst. Auch unsere Energiepolitik ist schon immer darauf ausgerichtet, sparsam und ein stückweit aus Reserven schöpfen zu können, ausgerichtet. Das kommt uns jetzt zu Gute, da die Preise unaufhörlich steigen und eine Vielzahl an Unternehmen große Schwierigkeiten haben, diese enorme Belastung zu meistern. Solche besonderen Situationen führen meist auch zu neuen Impulsen und Denkanstößen.

Frankreich zum Abholen

Aus der Situation heraus ist z.B. unser Gutshof Pick-Up entstanden, Speisen zum Abholen, einfach in unserem Online-Shop bestellen. Hierfür gibt es eine extra Abholkarte.


Das Tina eine besondere Vorliebe für Desserts hat, weiß ich aus einer ganz anderen Quelle und ja, da hast du Recht, ich liebe die süßen Nachspeisen und die gehören für mich einfach dazu, so Tina. Aktuell findest du auf unserer Karte solche Klassiker wie Schokoladen Soufflée mit Bourbon-Vanilleeis, Crème brûlée traditionell oder auch Tarte-tatin, französischer Apfelkuchen mit Bourbon-Vanilleeis.

Näher als man denkt

Für Liebhaber der französischen Küche und Jene, die neugierig geworden sind kann ich sagen, dass die Möglichkeit zu Speisen wie Gott in Frankreich auch von Dresden aus in akzeptabler Reichweite liegt. Die Navigation vom Schillerplatz aus zeigte eine Fahrtzeit von 45 Minuten und der Weg führt einfach direkt über die B6 bis Bischofswerda und dem sich unmittelbar angrenzenden Ortsteil Belmsdorf.

Wer den Abend ausgiebig genießen will, der hat die Möglichkeit, in einem der 9 ländlich eingerichteten Zimmern direkt im Gutshof zu übernachten und am nächsten Morgen Tinas Frühstücksbuffet zu genießen.

Hier findest du dann auch die vielen selbstgemachten Konfitüren, Sirup, französische Kekse, die beliebten Macarons, die du allesamt auch im Online-Shop bestellen oder gleich vor Ort einkaufen kannst.


Wir sind Tinas Empfehlung gefolgt und haben uns beim Verabschieden für einen Melisse-Minz-Sirup entschieden, der unsere redaktionelle Getränkeversorgung auf ein neues Level der Geschmackserlebnisse gebracht hat.

Wir wünschen Familie Weßollek und dem gesamten Team eine tolle Geburtstagsfeier und weiterhin viele begeisterte Gäste, die den kurzen Weg nach Frankreich finden und sich kulinarisch verwöhnen und begeistern lassen.


Ein Beitrag von Dirk Andersch

(Redaktion Lust auf Dresden)

 

L’Auberge „Gutshof“ GbR, Französische Küche

Vertreten durch: Tina und Barbara Weßollek Alte Belmsdorfer Straße 33, 01877 Bischofswerda

Telefon: 03594-70520-0













コメント

5つ星のうち0と評価されています。
まだ評価がありません

評価を追加
bottom of page