top of page

Dr. Voss Rezeptempfehlung - Pasta con le sarde


Dr. Voss Rezeptempfehlung - Pasta con le sarde

Cunnersdorf, 20.11.2023

Manchmal fragt man sich, wie so etwas geht. Schnelle Kochzeit, wenig Zutaten und dann solch eine Explosion an Geschmack. Wenn Ihr dieses Rezept kocht, dann nehmt Ihr ungefähr 1.000 Jahre Geschichte auf die Gabel. Der Ursprung des Gerichts liegt bei den Arabern, die zwischen 900 bis 1.100 in Sizilien großen Einfluss hatten und ihre Gewürze und Kochtechniken in Sizilien einbrachten. Es ist also eine Mischung aus Orient und westliches Mittelmeer – eine großartige Kombination.

In diesem Zusammenhang eine kurze Eigenwerbung für meinen Gewürzshop, in dem Ihr viele Bestandteile dieses Gerichts in hervorragender Qualität und mit „value for money“ kaufen könnt. Hierzu bitte den folgenden Link benutzen. Ab 35 Euro Gewürzwarenwert liefere ich versandkostenfrei: https://spitspot.shop/lebensmittel/gewuerze/

Nun aber zum Gericht, es zu lecker, als die Zeit mit anderen Dingen zu vertrödeln.


Vorbereitungszeit: 0,5 Std.

Kochzeit: 0,5 Std.

Gesamtzeit: 1,0 Std.

Quelle: Gabriel Heimann und Torsten Voß

Portionen: 2

 

ZUTATEN

Für die Pasta:

350 g Canneloni

3 Liter Wasser

30 g Salz


Für den Sugo I:

4 EL Sultaninen

100 ml Weißwein

1 Prise Safranpulver

Für den Sugo II:

2 EL Olivenöl

1 Zwiebel

Pinienkerne

1 Knoblauchzehe

4 Sardellen

1 Fenchelknolle, klein

Estragon

1 EL Fenchelsamen

4 cl Pernod

200 g Ölsardinen (oder frisch)

Salz

Pfeffer

Chili


Für das Fertigstellen:

4 EL Panko oder Paniermehl

Olivenöl

Fenchelgrün

ZUBEREITUNG

Pasta:

Die Pasta kochen und abgießen. Ein Becher mit der Pastabrühe aufbewahren, damit kann die verklebte Pasta wieder sehr schnell gelockert werden.


Sugo I:

Den Wein erwärmen. Safran und Sultaninen hinzugeben und möglichst eine Stunde ziehen lassen, beiseitestellen.

Sugo II:

Den Fenchel und das Fenchelgrün und den Estragon klein schneiden und getrennt aufbewahren. Zwiebel, Knoblauch und Sardellen ebenfalls klein schneiden und in Schälchen aufbewahren. Pinienkerne ohne Öl in einer Pfanne anrösten und ebenfalls in einer Schale aufbewahren.


Jetzt Zwiebeln, Knoblauch, Sardellen und Fenchel in Öl andünsten. Nach 5 Minuten die frischen Sardinen (Ölsardinen erst kurz vor dem Ende der Kochzeit dazugeben) zugeben, salzen und pfeffern, immer wieder wenden und dann den Fenchelsamen hinzugeben.


Sofort danach den Wein mit den Rosinen angießen. Dann den Pernot zugeben und den Sugo flambieren. Estragon und Pinienkerne zufügen, abschmecken und mit der Pasta gut vermengen.


Fertigstellen:

Olivenöl nach Belieben zufügen und anrichten. Semmelbrösel und Fenchelgrün darüber geben und sofort servieren.

 

Komm in die Gruppe Hotspot Kulinarik. Dort gibt es alle Rezepte!


Tipp:

Gohrischer Lichteln

Genießen Sie weihnachtlichen Zauber beim Weihnachtslieder singen, mit kulinarischen Leckereien, beim Geschenke kaufen, an der Feuerschale, beim Basteln und natürlich auch mit dem Weihnachtsmann. Im Kerzenschein können Sie durch den Kurort Gohrisch zu den verschiedenen Lichtel-Stationen schlendern, gern auch mit eigener Laterne.

Wir sind mit großem Gewürzstand und dem Senf Heimat dabei.

Samstag, 09.12.2023 15 bis 18 Uhr

 

Bleib einfach besser informiert!

Anmeldung zum Newsletter unter https://innosol.info/ueber-uns/newsletter.html.

Besuch doch einmal meine Kochschule.

 

Preise jetzt sichern! Ab 35 Euro Warenwert von Gewürzen versende ich kostenfrei. Auch für professionelle Küche ein sehr guter Preis. Angebot gültig soweit der Vorrat reicht.

Hier geht's zu den Gewürzwelten.

 

Dr. Torsten Voß, Gewürze, Essenzen, Genussmittel, Rezepte, Kochkurse, Heimatküche

eine Marke der Innosol GmbH, Dr. Voss Rezeptempfehlung - Pasta con le sarde

Cunnersdorfer Str. 17, 01824 Gohrisch

Tel.: 0170 8256303

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page