top of page

Restaurant Gaumenkitzel - Dein Gaumen wird es mögen

Aktualisiert: 10. März


Gaumenkitze Inhaber Manuela und Tilo Hamann
Gaumenkitze Inhaber Manuela und Tilo Hamann

Radebeul, 08.03.2024 (Zitzschewig)

Etwas Abseits von der bekannten Genussmeile in Altkötzschenbroda, jedoch nur 500 Meter vom Schloss Wackerbarth entfernt, gibt es das Restaurant Gaumenkitzel von Manuela und Tilo Hamann.

Das alte Fachwerkhaus aus dem frühen neunzehnten Jahrhundert (1827 erbaut), wird seit August 2018 von den beiden Gastgebern liebevoll bewirtschaftet. Wer hier einkehrt, der reserviert besser und legt sich auch gleich fest, ob er Menü oder à la carte essen möchte, denn Tilo schmeißt die Küche allein, da braucht es eine entsprechende Vorbereitung und Planung. Manuela macht den Service mit viel Lust und Herz, serviert, räumt ab und berät zur passenden Weinbegleitung.

Jetzt, wo die Tage wieder wärmer werden, lockt die Sonne auch zum Genießen in den schönen Garten.

Der Gastraum bietet 26 Plätze. Im gemütlichen Dachzimmer können bis zu 22 Personen bewirtet werden. Ideal auch für Feiern und Events.


Tilo hat seine Kochlehre im Landgasthof Detsch in Oberfranken absolviert. Danach ging es für ihn u.a. nach Bautzen und Vielau, zu den Romantik Hotels Sanct Peter in Bad Neuenahr und dem Jagdhaus Waldidyll in Hartenstein bei Aue im Erzgebirge.

Ab 2011 leitete er die Geschicke des Erbgerichts Eulowitz, seit 2015 zusätzlich des Gasthauses Grüne Tanne in Schmölln-Putzkau. Seit 2016 kocht er im früheren Weinrestaurant „Charlotte K.“ in Radebeul, das seit August 2018 unter dem neuen Namen „Restaurant Gaumenkitzel“ geführt wird.

Das erste Mal persönlich begegnet sind wir uns im Gasthaus Grüne Tanne. Hier war Tilo damals Chefkoch und wir haben die ersten Topfgucker-TV-Beiträge mit ihm aufgezeichnet.


Im Gaumenkitzel dominiert Individualität und Qualität. Es gibt keine Pauschalangebote, alles ist in Bewegung, saisonal und auf die Bedürfnisse der Gäste abgestimmt.

Tilos Küche steht für Gesundes. „Ich koche, worauf ich Lust habe“, Tilo lacht! „Klassisch, französisch, deutsch, mediterran, asiatisch, nordisch...wie auch immer“. „Multicuisine hat mal ein Bekannter gesagt“. „Passend dazu empfehlen wir den KastlerWein“ aus Radebeul.


Der Sächsische Elbtalwinzer aus Leidenschaft Bernd Kastler, kreiert Weine für höchsten Genuss. Authentisches Winzerhandwerk, Handarbeit und regionale Verbundenheit sind treffende Beschreibungen für diese Weine. Auf seiner Website beschreibt Bernd Kastler seine Leidenschaft wie folgt;

Wer einmal in Radebeul war, kann die Liebe zur Region sicher schnell nachvollziehen. Wer dann noch Radebeuler Wein probierte, hat sich wahrscheinlich schnell in die Region verliebt.

Die Phase der Verliebtheit ist für mich mittlerweile eine tiefe Verbundenheit. Die Liebe zum Wein und zur Region pflege ich seit vielen Jahren auf unterschiedliche Weise. Daher kenne ich die Besonderheiten des Terroirs sehr gut und weiß, wie ich diese besondere Stilistik in den Weinen ausdrücken kann. Die Weine sind nicht nur für Liebhaber:innen der Region, sondern auch für Entdecker:innen, die fernab der großen Namen das authentische Handwerk schätzen.


In Tilos Gerichten kommen frisches Gemüse vom Gartenbau Kießlich, Fleisch vom Hofgut Kaltenbach, Käse aus der Krabat Milchwelt und hauptsächlich Bio Lebensmittel zum Einsatz. Regionales Bier aus dem nur 500 m entfernten Radebeuler Brauhaus, leckere hausgemachte Limonaden, Kekila Fruchtsäfte und sächsische Spirituosen runden dieses Angebot ab.


Die Bio-Zertifizierung für ihr Restaurant steht kurz vor dem Abschluss.

„Das ist eine ziemlich komplexe Sache mit der Zertifizierung, erklärt mir Tilo“. „Einerseits müssen die landwirtschaftlichen Produkte u.a. ohne mineralische Stickstoffdünger und Verzicht auf chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel heranwachsen“. „Andererseits braucht es ein aufwendiges Öko-Kontrollverfahren, in dem wir nachweisen, in welchem Verhältnis wir welche Waren und Produkte zum Einsatz bringen“.

„Für uns ist es jedoch wichtig, dass wir unseren Gästen zeigen können, was sie bei uns verköstigen und ja, immer wieder werden wir darauf angesprochen“.

„Unsere Entscheidung, für unsere Gäste die besten Produkte unserer Region oder Bio Produkte zu verwenden ist eine der besten, die wir je getroffen haben“. „Dazu Gemüse aus solidarischer Landwirtschaft“. „Und das schmeckt man - Gaumenkitzel PUR“!


„Wir sind Mitglied der Slow-Food Chef Alliance Deutschland“. „Ein wachsendes, dynamisches Netzwerk aus Köchen und deren Partnern: den Erzeugern guter, sauberer

und fairer Produkte“.

„Ich könnte jetzt sagen ‚Gut, Sauber, Fair‘ oder man ist, was man isst“. „Diese Sprüche sind zwar zutreffend aber beschreiben es trotzdem nicht richtig“. „Ich sage einfach mal‚ Mach es‘ und mach es Richtig“!


Wer in das gemütliche Restaurant von Manuela und Tilo einkehrt, wird mit ganz besonderen Genüssen verzaubert.

Auf der aktuellen Menü-Karte wählst du aus einem vier,- fünf- oder sechs Gänge Menü mit der Garantie, das alles zu 100 % selbst gekocht ist. Kein Fleisch aus Massentierhaltung und der Fisch aus nachhaltiger Fischerei/Aquakultur.

Wem ein Menü zu üppig ist, der lässt sich von der Speisekarte inspirieren. Saisonale Tagesangebote, selbstgebackenes Brot, Tellersülze oder Boeuf Bourguignon mit Speck, vegane Kohlroulade, sind nur einige Empfehlungen.


Wer also die ländliche Idylle am Fuße der Radebeuler Weinberge mag und sich kulinarisch verwöhnen lassen will, der sollte Manuela und Tilo unbedingt einen Besuch abstatten. Gästeparkplätze gibt es gleich gegenüber kostenfrei und auch dein Vierbeiner ist herzlich willkommen.


Ein Beitrag von Dirk Andersch

(Redaktion Lust auf Dresden)

 

Restaurant Gaumenkitzel

Coswiger Str. 23, 01445 Radebeul

+4935179514393

https://gaumenkitzel-radebeul.de



Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page